Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

15 Dez. 2021

Produktion startet: neuer PEUGEOT e-Expert Hydrogen

Rüsselsheim am Main, den 15.12.2021. Dies ist ein historischer Moment: Das erste Wasserstoff-Fahrzeug von PEUGEOT ging am 13. Dezember 2021 vom Band. PEUGEOT ist damit einer der ersten Hersteller, der neben Verbrennern und elektrifizierten Modellen auch eine Version mit Wasserstoff-Brennstoffzelle im Segment der leichten Nutzfahrzeuge anbietet.

peugeoteexperthydrogen-61b863b51818f.jpeg
peugeoteexperthydrogen2-61b863ffc93df.jpeg
peugeoteexperthydrogen3-61b864197bd70.jpeg
peugeoteexperthydrogen4-61b8643cd476e.jpeg
peugeoteexperthydrogen1-61b9a64bca751.jpeg

Rüsselsheim am Main, den 15.12.2021. Dies ist ein historischer Moment: Das erste Wasserstoff-Fahrzeug von PEUGEOT ging am 13. Dezember 2021 vom Band. PEUGEOT ist damit einer der ersten Hersteller, der neben Verbrennern und elektrifizierten Modellen auch eine Version mit Wasserstoff-Brennstoffzelle im Segment der leichten Nutzfahrzeuge anbietet.

Linda Jackson, Global CEO PEUGEOT, erläutert: „Mit dem PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 übernimmt PEUGEOT die Führung in einer zukünftigen emissionslosen Technologie, die für den Markt der leichten Nutzfahrzeuge besonders relevant ist. Die Wasserstoff-Elektrotechnologie ermöglicht einen intensiven täglichen Einsatz ohne Nachladen – ein entscheidender Vorteil für Berufstätige, die an einem Tag mehrere hundert Kilometer auf der Autobahn zurücklegen und anschließend in emissionsbeschränkte Stadtgebiete einfahren müssen. Die von Stellantis entwickelte Wasserstofftechnologie, die in unserem PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 zum Einsatz kommt, macht solche Einsätze möglich."

Der Van von PEUGEOT zeichnet sich durch die sehr gute Integration des gesamten "Mid-Power-Plug-in-Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektro"-Systems in Motorraum und Unterboden aus. Das Ergebnis: keine Kompromisse beim Ladevolumen und ein niedriger Schwerpunkt, der Stabilität, Sicherheit und Agilität gewährleistet.

Die Auslieferung des PEUGEOT e-Expert Hydrogen (zum Zeitpunkt dieser Meldung ist der neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen noch nicht bestellbar) kann nun beginnen. Der erste Kunde, der noch vor dem Jahreswechsel beliefert wird, ist Watea by Michelin, die junge Tochtergesellschaft der Michelin-Gruppe, die sich auf grüne Mobilitätslösungen spezialisiert hat.

Der PEUGEOT e-Expert Hydrogen1, der Ende 2021 in die Serienproduktion geht, ist das jüngste Symbol für die "Extended Power of Choice"-Strategie der Marke, die es Kundinnen und Kunden ermöglicht, aus einer breiten Palette von Antrieben zu wählen, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen.

Die Elektroversion mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb ist ein Beispiel für die schnelle Entwicklung des elektrifizierten Angebots der PEUGEOT Expert Baureihe. Die Markteinführung des PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 erfolgt nur 15 Monate nach der Einführung des vollelektrischen Modells PEUGEOT e-Expert* (Energieverbrauch für PEUGEOT e-Expert Kastenwagen L2 mit Elektromotor 136 PS (100 kW): 23,8 - 231 kWh/100 km1 (kombiniert); C02-Emissionen in g/100km: 01) im Jahr 2020, der Anfang 2021 zum "International Van of the Year"2 gekürt wurde. Der PEUGEOT e-Expert* ist das sechste Fahrzeug von PEUGEOT, das diese prestigeträchtige Auszeichnung seit 1992 erhält.

Der PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 basiert auf dem batteriebetriebenen PEUGEOT e-Expert*. Er wird zunächst in Frankreich am Standort Hordain (Norden Frankreichs) produziert und dann in Deutschland in Rüsselsheim auf den Produktionsstätten des Kompetenzzentrums Stellantis für Wasserstofftechnologie gebaut.

Der neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 ist ein innovatives Elektrofahrzeug mit Plug-In-Wasserstoff-Brennstoffzelle mit mittlerer Leistung, das speziell für Stellantis entwickelt wurde und aus folgenden Komponenten besteht:

  • Einer Brennstoffzelle, die mit Hilfe des im Tank befindlichen Wasserstoffs den für den Antrieb des Fahrzeugs erforderlichen Strom erzeugt,
  • einer Lithium-Ionen-Hochspannungsbatterie mit einer Kapazität von 10,5 kWh, die über das Stromnetz aufgeladen werden kann und die in bestimmten Fahrphasen den Elektromotor antreibt.


Der neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 zeichnet sich aus durch:

  • seine Fähigkeit, alle Strecken ohne CO2-Emissionen zurückzulegen,
  • die Möglichkeit, in drei Minuten Wasserstoff zu tanken für eine Reichweite von über 400 Kilometern im WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedures) Homologationszyklus1,
  • eine Ladesteckdose für die Hochvolt-Batterie,
  • zwei verfügbare Längen (Standard und Lang) mit den gleichen Ladevolumeneigenschaften wie die diesel- und batterieelektrischen Versionen,
  • bis zu 6,1m³ Ladevolumen,
  • bis zu 1.000 Kilogramm Nutzlast,
  • bis zu 1.000 Kilogramm Anhängelast,
  • seine Anpassungsfähigkeit an alle Straßen- und Autobahnbedingungen, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.


Der neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 behält die bewährten Eigenschaften des Verbrenners – Nutzleistung, Komfort, Fahrspaß – bei und bietet durch das geräusch- und emissionslose Fahren ein zusätzliches Mobilitätsangebot für Innenstädte.

Mit der Ankündigung verschiedener internationaler Projekte wird Wasserstoff nun zu einem wichtigen Pfeiler der Energiewende. Vor allem in Europa wächst das Ecosystem, und die Europäische Allianz für sauberen Wasserstoff investiert schätzungsweise 60 Milliarden Euro, um diese Lösung zu fördern.

Dank der Pläne der Regierungen nimmt die Zahl der Wasserstoff-Tankstellen in Europa ständig zu und PEUGEOT arbeitet direkt mit den Energieversorgern zusammen, um Gesamtpakete zu unterbreiten.

Mit dem neuen PEUGEOT e-Expert Hydrogen1 positioniert sich PEUGEOT als einer der Hauptakteure in dieser Energiefrage.

1 Zum Zeitpunkt dieser Meldung ist der neue PEUGEOT e-Expert Hydrogen noch nicht bestellbar.
2 Quelle: https://van-of-the-year.com/


*Energieverbrauch in kWh/100 km für PEUGEOT e-Expert Kastenwagen L2 mit Elektromotor 136 PS (100 kW): 23,81 – 231
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 01

Energieverbrauch in kWh/100 km für PEUGEOT e-Expert Kastenwagen L3 mit Elektromotor 136 PS (100 kW): 23,81 – 231
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 01

1Für alle Elektroversionen wurden die Energieverbrauchs- und CO2-Emissionswerte nach dem neu eingeführten Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt, das auch zur Ermittlung der KFZ-Steuer herangezogen wird. Die angegebenen Reichweiten und Werte stellen einen Durchschnittswert der jeweiligen Modellreihe dar. Sie können unter Alltagsbedingungen abweichen und sind von verschiedenen Faktoren abhängig, z. B. Ausstattung, gewählte Optionen, Bereifung, Außentemperatur, persönliche Fahrweise oder Streckenbeschaffenheit. Weitere Informationen zum offiziellen Energieverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen, gemäß amtlichem Messverfahren in der jeweils gültigen Fassung, können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über http://www.dat.de im Internet zum Download bereitsteht.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

 

KONTAKT
Silke Rosskothen
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mobil: +49 1525 6600832
Mail: silke.rosskothen@peugeot.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN