Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

12 Okt. 2021

Ab 32.580 Euro: Neuer Opel Movano ab sofort bestellbar

Klassenführend: Bestwerte bei Ladekapazitäten und Variabilität Modernste Assistenzsysteme: Notbrems- sowie Spurassistent und Co. Extrem wirtschaftlich: Signifikant gesenkte Betriebskosten im Vergleich zum Vorgänger Für jeden Einsatz: Neuer Movano ideale Basis für zahlreiche Auf- und Umbauten Volle E-Power: Batterie-elektrischer Opel Movano-e ab 57.990 Euro abzüglich Förderung erhältlich In den Startlöchern: Erste Fahrzeuge rollen im Herbst zu den Kunden

Ab 32.580 Euro: Neuer Opel Movano ab sofort bestellbar
  • Klassenführend: Bestwerte bei Ladekapazitäten und Variabilität
  • Modernste Assistenzsysteme: Notbrems- sowie Spurassistent und Co.
  • Extrem wirtschaftlich: Signifikant gesenkte Betriebskosten im Vergleich zum Vorgänger
  • Für jeden Einsatz: Neuer Movano ideale Basis für zahlreiche Auf- und Umbauten
  • Volle E-Power: Batterie-elektrischer Opel Movano-e ab 57.990 Euro abzüglich Förderung erhältlich
  • In den Startlöchern: Erste Fahrzeuge rollen im Herbst zu den Kunden

 

Rüsselsheim.  Der neue Opel Movano ist ab sofort bestellbar. Mit einem attraktiven Einstiegspreis von 32.580 Euro (alle Preise UPE exkl. MwSt. in Deutschland) für die Diesel-Variante macht der Hersteller mit seinem größten Transporter im Nutzfahrzeugportfolio eine echte Ansage an den Wettbewerb. Denn der neue Movano setzt nicht nur Klassenmaßstäbe in den Kernkompetenzen Nutzlast, Ladevolumen und zulässiges Gesamtgewicht – er ist erstmals sowohl mit kraftvoll-effizienten Dieselmotoren wie auch als batterie-elektrischer Movano‑e mit Null-Emissionen erhältlich. Und das frei nach Wunsch und Einsatzprofil in zahlreichen Karosserievarianten mit verschiedenen Längen und Höhen. Bereits im Herbst rollen die ersten Fahrzeuge zu den Kunden.

Dass der neue Movano ein starker und robuster Lastenträger ist, macht er auch mit seinem Design deutlich. Es verbindet hier Dynamik mit höchster Effizienz. Im Vergleich zum Vorgänger konnten zudem die Betriebskosten signifikant gesenkt werden. Über eine Dauer von vier Jahren sparen Movano-Kunden künftig rund 20 Prozent an Wartungs-, Reparatur- und Reifenkosten ein, die Ausgaben für Kraftstoff sinken um rund 11 Prozent.

„Die Kunden erwarten von großen Nutzfahrzeugen, dass sie die vielfältigsten Aufgaben erfüllen und dabei extrem wirtschaftlich sind. Da ist der neue Opel Movano genau der Richtige. Wir sind überzeugt davon, dass die fortschrittliche neue Movano-Generation ein weiterer Wachstumsbeschleuniger für unsere Marke wird“, sagt Opel CEO Uwe Hochgeschurtz.

Keine Kompromisse: Neuer Movano-e als echte Alternative bei den Transportern

Der komplett neue Opel Movano-e ist das erste elektrische Modell der deutschen Marke bei den großen Transportern. Der Einstiegspreis beträgt 57.990 Euro. Abzüglich der Umweltprämie von 7.500 Euro (netto) ist Opels größtes elektrisches LCV bereits ab 50.490 Euro (netto) erhältlich. Mit dem emissionsfreien Elektro-LCV (Light Commercial Vehicle) müssen die Kunden keinerlei Kompromisse eingehen –der neue Movano-e ist eine echte Alternative zu konventionell angetriebenen Nutzfahrzeugen. Mehr noch: Er garantiert auch in Zukunft unter verschärften Umweltrichtlinien mit Null-Emissionen die freie Fahrt in die City. Mit einer Leistung von 90 kW/122 PS und einem maximalen Drehmoment aus dem Stand von 260 Newtonmeter erfüllt der neue Movano-e souverän alle Anforderungen des Arbeitsalltags. Der E-Transporter erreicht eine elektronisch geregelte Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und bietet – je nach Modellvariante und Kundenwunsch – eine Lithium-Ionen-Batterie mit 37 oder 70 kWh-Kapazität. Abhängig von der Fahrweise und den äußeren Bedingungen schafft der neue Movano-e so bis zu 116 respektive 247 Kilometer gemäß WLTP1 ohne Ladestopp.

Neben dem batterie-elektrischen Movano-e setzen auch die Varianten mit Dieselantrieb Maßstäbe in Sachen Kraftstoffeffizienz und niedriger CO2-Emissionen. Die 2,2-Liter-Dieselaggregate mit einem Leistungsspektrum von 88 kW/120 PS bis 121 kW/165 PS erfüllen durch die Bank die strenge Abgasnorm Euro 6d. Das hohe Drehmoment schon im niedrigen Drehzahlbereich reicht von 310 Newtonmeter bei 1.500 min-1 bis 370 Newtonmeter bei 1.750 min-1. Die Fronttriebler sind stets mit modernem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet.

Freie Auswahl: Vier Fahrzeuglängen, drei Höhen und 8 bis 17 m3 Ladevolumen

Der Opel Movano zeichnet sich durch eine breite Palette an Aufbauvarianten und hervorragende Ladekapazitäten aus. Beim Kastenwagen können Movano-Kunden aus vier Längen (L1: 4.963 mm; L2: 5.413 mm; L3: 5.998 mm; L4: 6.363 mm) und drei Höhen (H1: 2.254 mm; H2: 2.522 mm; H3: 2.760 mm) wählen. Das maximale Ladevolumen reicht von 8 bis 17 Kubikmeter. Die Türen der H3-Version sind 2,03 Meter hoch – ein Klassenbestwert. Zusammen mit einem Öffnungswinkel bis zu 180 Grad (optional bis zu 270 Grad) ermöglichen die Flügeltüren die besonders einfache Beladung über das Heck.

Die Bandbreite des zulässigen Gesamtgewichts zählt zu den größten im Segment. Sie reicht beim großen Opel von 2,8 bis 4,0 Tonnen, so dass er bis zu 1,8 Tonnen Nutzlast schultern kann. Im Laderaum lassen sich je nach Variante Gegenstände von bis zu 2.670 respektive maximal 4.070 Millimetern Länge verstauen. Die Ladekante liegt je nach Ausführung bei gerade einmal 503 Millimetern, die Ladebreite beträgt zwischen den Radhäusern 1.422 und zwischen den Seitenwänden 1.870 Millimeter. Damit gibt das Ladeabteil des neuen Movano die Marschrichtung für die Wettbewerber vor.

In der Standardkabine finden drei Personen in einer Reihe Platz; die auf Wunsch erhältliche Doppelkabine bietet eine zweite Sitzreihe für vier weitere Passagiere. Das Einsatzspektrum erweitert der Movano als Plattformfahrgestell mit verschiedenen Kabinenkonfigurationen. Im weiteren Verlauf wird der Opel Movano auch als Basis für Spezial-Um- und Aufbauten vom Kipper über Pritschenwagen bis hin zum (Freizeit‑) Camper erhältlich sein.

Zum Bestellstart in Deutschland ist der neue Opel Movano als Kastenwagen in drei Gewichtsklassen (3,5 t, 3,5 t verstärkt, 4,0 t), in allen vier Längen (L1-L4) und drei Höhen (H1-H3) sowie in den beiden Ausstattungslinien Selection und Edition verfügbar.

  • Der Movano Kastenwagen L1H1 mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht startet zum attraktiven Einstiegspreis von 32.580 Euro. Für Vortrieb sorgt hier der 88 kW/120 PS starke 2,2-Liter-Turbodiesel (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ2: innerorts 6,2 l/100 km, außerorts 6,2 l/100 km, kombiniert 6,2 l/100 km, 163 g/km CO2;).
  • Der Movano mit 3,5 Tonnen verstärkt und 103 kW/140 PS-Turbodiesel ist ab 34.080 Euro bestellbar (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ2: innerorts 6,1 l/100 km, außerorts 6,0 l/100 km, kombiniert 6,1 l/100 km, 159 g/km CO2).
  • Der 4-Tonner-Movano L4 ist ab 40.320 Euro zu haben. Dafür sorgt unter der Motorhaube ein 121 kW/165 PS starker Diesel für ordentlich Leistung (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ2: innerorts 7,0 l/100 km, außerorts 6,4l/100 km, kombiniert 6,7 l/100 km, 177 g/km CO2).

 

Für Top-Komfort und höchste Sicherheit: Die Assistenzsysteme im neuen Movano

Der neue Opel Movano bietet umfangreiche Ausstattungsmöglichkeiten und eine breite Palette an Fahrerassistenz-Systemen, wovon viele bereits serienmäßig an Bord sind. Zum Standardrepertoire eines jeden Movano zählen praktische tiefe Ablagefächer in den vorderen Türen genauso wie eine Smartphone-Halterung und ein – in Verbindung mit Klimaanlage gekühltes – Getränkefach in der Armaturentafel. Den Komfort im geräumigen Fahrgastraum erhöhen der sechsfach einstellbare Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze sowie die Beifahrerdoppelsitzbank mit drehbarem Tisch und Kopfstützen für alle Passagiere.

Das Portfolio an serienmäßigen Fahrerassistenz-Systemen umfasst je nach Variante den automatischen Notbremsassistenten, Spurassistent und Geschwindigkeitsregler mit ‑begrenzer. Das Rangieren im Stadtverkehr erleichtert der Parkpilot am Heck. Darüber hinaus sind auf Wunsch Toter-Winkel-Warner und Rückfahrkamera erhältlich. Features wie die Klimatisierungsautomatik, elektrisch einstellbare, beheizbare und klappbare Außenspiegel, eine Diebstahlsicherung und eine Anhängerkupplung runden das Angebot ab.

Mit OpelConnect, der myOpel App und Free2Move3 gibt es eine Reihe von Services und Bedienmöglichkeiten für leichte Nutzfahrzeuge und elektrifizierte Modelle via Smartphone. Die „Charge My Car“-Funktion der Free2Move Services App ermöglicht die europaweite Nutzung von Ladepunkten – inklusive der Bezahlung. „OpelConnect“ erleichtert in Verbindung mit „Free2Move Fleet Services“ das professionelle Flottenmanagement: So lassen sich der Standort des Fahrzeugs lokalisieren und Fahrtrouten optimieren. Darüber hinaus behält der Telematikdienst Wartungsintervalle sowie Kraftstoffverbrauch im Blick und gibt Tipps für eine wirtschaftlichere Fahrweise.

Der neue Movano ergänzt den Opel Combo und den Opel Vivaro als jüngstes Mitglied der erfolgreichen Opel-Nutzfahrzeugfamilie. Bis Ende des Jahres wird das Nutzfahrzeugportfolio der Marke komplett elektrifiziert sein. Bis 2024 werden alle Pkw- und Nutzfahrzeug-Modelle auch in elektrifizierter Ausführung erhältlich sein und ab 2028 wird Opel auf dem Kernmarkt Europa ausschließlich Elektrofahrzeuge anbieten.

 


[1] Die angegebene – vorläufige – Reichweite wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffen­heit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung.

[2] Die genannten Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden anhand der WLTP-Testverfahren bestimmt und in NEFZ-Werte rückgerechnet, um Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten (VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich und hängen von Fahrbedingungen, Ausstattung, Reifen und weiteren Faktoren ab.

[3] Free2Move ist eine unternehmenseigene Mobilitätsmarke.

 

Kontakt:

 

Patrick Munsch
06142-772-826
patrick.munsch@stellantis.com

David Hamprecht
06142-774-693
david.hamprecht@stellantis.com

Axel Seegers
06142-6922501
axel.seegers@stellantis.com

Sonstige Inhalte

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN