Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

13 Okt. 2021

Leasys enthüllt strategie der elektromobilität

Leasys stellt den Entwicklungsplan für die Elektrifizierungsstrategie vor, mit der das im Jahr 2020 gestartete Projekt "Mobilitätsrevolution" abgeschlossen werden soll Die Strategie von Leasys wird mit einer Reihe innovativer Mobilitätslösungen kombiniert, die die Einführung von emissionsfreien Fahrzeugen fördern sollen Leasys Deutschland unterstützt Ihre Kunden durch integrierte Lösungen zum Umweltbonus Ein weiterer Baustein des neuen Konzepts von Leasys ist, zum ersten Mal in der Geschichte, die Ausgabe einer "grünen Anleihe"

Leasys enthüllt strategie der elektromobilität

 

  • Leasys stellt den Entwicklungsplan für die Elektrifizierungsstrategie vor, mit der das im Jahr 2020 gestartete Projekt "Mobilitätsrevolution" abgeschlossen werden soll
  • Die Strategie von Leasys wird mit einer Reihe innovativer Mobilitätslösungen kombiniert, die die Einführung von emissionsfreien Fahrzeugen fördern sollen
  • Leasys Deutschland unterstützt Ihre Kunden durch integrierte Lösungen zum Umweltbonus
  • Ein weiterer Baustein des neuen Konzepts von Leasys ist, zum ersten Mal in der Geschichte, die Ausgabe einer "grünen Anleihe"

 

Frankfurt, 13 Oktober 2021

 

Voll elektrisch, flexibel und umweltfreundlich. So sieht die nahe Zukunft der Mobilität für Leasys aus, welche als führende Langzeitvermieterin in Italien und wichtige Akteurin auf europäischer Ebene, das vor über einem Jahr gestartete Projekt „Mobilitätsrevolution“ bis 2024 abschließen will. Leasys, eine Marke von Stellantis und eine Tochtergesellschaft der FCA Bank, gibt ihre Strategie der Elektromobilität und ihren Entwicklungsplan für die kommenden Jahre bekannt.

 

So soll mit einer Gesamtflotte von lang-, mittel- und kurzfristigen Mietfahrzeugen von mehr als 500.000 Fahrzeugen, die kurzfristige Mietflotte von Leasys bis 2024 zu 75 %, bis Ende 2027 zu 100 % elektrisch sein. Innerhalb von drei Jahren werden sich die derzeit in Europa bestehenden 1.000 Schnellladepunkte verdreifachen und insgesamt sollen dann mehr als 3.000 Ladestationen in den 12 Ländern verfügbar sein, in denen Leasys tätig ist: Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Niederlande, Polen, Portugal, Großbritannien und Spanien.

 

Die neue Strategie wird sich auch im Produktportfolio mit erweiterten Serviceleistungen wiederfinden. Hier unterstützt Leasys in Deutschland mit verschiedenen Mobilitätslösungen die Einführung emissionsfreier Fahrzeuge ohne Eigentumsbelastung. Sie übernimmt die Beantragungen der Umweltprämien für ihre Kunden. Die Mobilitätslösungen erstrecken sich auch auf Leasys Miles, dem nutzungsbasierten Langzeitmietprodukt, welches sich für die gelegentliche Nutzung der Fahrzeuge eignet.

 

Zusätzlich arbeitet Leasys Deutschland an weiteren Produkten, die bereits in anderen Märkten verfügbar sind. Es sei hier Leasys GO! und CarCloud als Beispiel genannt.

 

Alle diese Lösungen wurden und werden entwickelt und umgesetzt, um die Kunden mit der neuen Art der Mobilität vertraut zu machen und den Einstieg in die Elektromobilität in Bezug auf Logistik, Flexibilität und Kosten attraktiver zu gestalten.

 

Zum Abschluss sei erwähnt, dass die "Mobilitätsrevolution" auch an der Bankenfront erhebliche Auswirkungen hatte. Im Juli platzierte Leasys eine grüne Anleihe im Wert von 500 Millionen Euro, die im Juli 2024 fällig wird. Diese Anleihe stellt einen wichtigen Meilenstein für die FCA Bank und Stellantis dar, da es sich um die erste Anleihe dieser Art für die Gruppe handelt. Der Green Bond wurde vom Markt sehr gut aufgenommen und hat bei über 129 Anlegern 2,3 Milliarden Euro eingebracht.

 

Der Erlös wird zur Finanzierung des Ausbaus der Flotte emissionsarmer Fahrzeuge und des Netzes von Schnellladestationen verwendet, um die Bemühungen von Leasys im Bereich der Elektromobilität weiter zu verstärken.

 

Leasys

Leasys SpA wurde im September 2001 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der FCA Bank Group, einem 50: 50-Joint Venture zwischen Stellantis und Crédit Agricole. Leasys bietet Einzelpersonen, Einzelunternehmern und Unternehmen jeder Größe ein vollständiges und innovatives System von Mobilitätsdiensten: von Kurz-, Mittel- und Langzeitmieten. Leasys mit Hauptsitz in Italien begann 2017 einen Internationalisierungsprozess mit der Eröffnung mehrerer Niederlassungen in ganz Europa. Die deutsche Firma ist seit 2017 aktiv und bietet derzeit langfristige Mietlösungen sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden an. Für mehr Informationen: www.leasys.com

 

FCA Bank

Die FCA Bank S.p.A. ist eine Bank, die hauptsächlich in der Autofinanzierung tätig ist, mit dem Ziel, allen Mobilitätsanforderungen gerecht zu werden. Sie ist ein zu gleichen Teilen gehaltenes Joint Venture zwischen Stellantis, einem globalen Automobilkonzern, und Crédit Agricole Consumer Finance, einem führenden Verbraucherkreditunternehmen der Crédit Agricole-Gruppe. Die FCA Bank S.p.A. stellt Finanzierungsprodukte zur Verfügung, um den Absatz prestigeträchtiger Automarken in Italien und in Europa zu fördern. Die von der FCA Bank S.p.A. angebotenen Kredit-, Leasing-, Miet- und Mobilitätsfinanzierungsprogramme sind speziell auf Händlernetze, Privatkunden und Firmenflotten ausgerichtet. Die FCA Bank S.p.A. ist in 17 europäischen Ländern und in Marokko direkt oder über Filialen tätig. Zum 30. Juni 2020 verwaltete die FCA Bank S.p.A. ein Vermögen von rund 30 Milliarden Euro. Für weitere Informationen: www.fcabankgroup.com 

 

 

Sonstige Inhalte

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN