Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

16 Juli 2021

Neue „Heritage Points“ in den Motor Village Standorten Frankfurt und Hamburg als Anlaufstellen für Besitzer von historischen Automobilen. Echtheitsbescheinigung und Herkunftszertifikat steigern Wert jedes Klassikers. Italienische Zentrale von Heritage führt seit mehr als fünf Jahren Restaurierungen und Zertifizierungen durch.

15 Juli 2021

  • Noch bis zum 2. Januar 2022 zeigt das Museum of Modern Art in New York (MoMA) die Sonderausstellung „Automania“.
  • Im Mittelpunkt stehen die Veränderungen, die das Automobil ab Anfang des 20. Jahrhunderts in der Gesellschaft, dem Städtebau und der Umwelt ausgelöst hat.
  • Neben Zeichnungen, Postern, Fotos und Gemälden zeigt die Ausstellung auch legendäre Automobile, darunter den Fiat 500 aus dem Jahr 1968, der seit 2017 Teil der ständigen Sammlung des Museums ist.
  • Restauriert und dem Museum zur Verfügung gestellt von Stellantis Heritage, ist der ikonische Fiat 500 seit 64 Jahren weltweit ein Symbol für Stil und Design aus Italien.

13 Juli 2021

  • Vom Fiat 127 wurden zwischen 1971 und 1987 mehr als fünf Millionen Stück gebaut.
  • Nationales Automobilmuseum in Turin (MAUTO) feiert den 50. Geburtstag des Fiat 127 unter anderem mit einer Hommage an den Designer Pio Manzù.
  • Im MAUTO sind sechs ganz besondere Exemplare ausgestellt, außerdem Zeichnungen, Modelle und Baupläne des Designers, der für die Zeit revolutionäre Konzepte zur Mobilität entwickelte.
  • Zu den faszinierenden Exponaten zählt auch das Fiat City Taxi, das Manzù im Jahr 1968 entwarf und das die Basis für 15 Patente bildete, die Fiat später bei verschiedenen Serienmodellen umsetzte.
  • Das spektakuläre Fiat Konzeptfahrzeug gehört zur unbezahlbaren Oldtimer-Sammlung der Stellantis Abteilung Heritage.
  • Roberto Giolito, Head of Heritage, nahm an einer Talkrunde zu Designer Manzù und dem Fiat 127 teil.

09 Juli 2021

Sunday, July 11th will witness the running of the 39th edition of the Cesana-Sestriere, one of the biggest international historic sportscar racing events, forming part of the European and Italian vintage car speed championships.

28 Juni 2021

Prestigeträchtiger Schönheitswettbewerb für Oldtimer fand auf dem ältesten Golfplatz Italiens statt, dem Circolo di Golf Roma Acquasanta. Mehr als 70 klassische Fahrzeuge, die zwischen dem frühen 20. Jahrhundert und 1970 produziert wurden, präsentierten sich einer Jury mit Prominenten aus Kultur, Mode, Unterhaltung, Politik, Kommunikation und Geschäftswelt. Die Abteilung Heritage von Stellantis stellte außer Konkurrenz den legendären Alfa Romeo 8C 2900 B von 1938 und den Alfa Romeo Tipo 33 Stradale Prototipo von 1967 aus. Beide Oldtimer stehen normalerweise im Museo Storico Alfa Romeo in Arese. Im Rahmenprogramm war der neue Supersportwagen Alfa Romeo Giulia GTAm zu sehen. Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio standen für Probefahrten zur Verfügung.

22 Juni 2021

Italienisches Duo Andrea Vesco/Fabio Salvinelli gewinnt berühmteste Oldtimer-Rallye der Welt. Knapp 400 historische Rennwagen, darunter rund 50 Alfa Romeo, am Start. Alle vier Alfa Romeo aus der Heritage Kollektion erreichen das Ziel. Aktuelle Modelle Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm begleiten ihre historischen Markenkollegen.

19 Juni 2021

We can still feel the chills of an edition that has strengthened the bond between the brand and the “Freccia Rossa” (“Red Arrow”) even further.

19 Juni 2021

 

Last night witnessed the conclusion of the third exciting section, taking the convoy from Rome to Bologna.

 

 

18 Juni 2021

Yesterday the 1000 Miglia convoy went deeper into the Italian peninsula, traveling from Viareggio to Rome.

17 Juni 2021

The Alfa Romeo legend returns to take on the roads of the 1000 Miglia: 400 classic cars in the race, 50 of which belong to the Biscione brand, which is also lining up the Giulia and Stelvio in the official convoy.
Yesterday's stage took the convoy from Brescia to Viareggio, amid enthusiasm from the same public that has always accompanied the race, who lit up with passion as they saw the new Giulia GTA and GTAm pass.

16 Juni 2021

Im Fahrerlager der 39. Ausgabe der Oldtimer-Rallye in Brescia ging ein erster Höhepunkt über die Bühne: die Anbringung der Siegel der Technischen Kontrolle. Keineswegs nur eine Formalie, ist diese Zeremonie viel mehr ein Ritual, das die Emotionen hochschlagen lässt. Nach der Siegel-Zeremonie präsentierten sich die Teilnehmer auf der Piazza della Vittoria dem Publikum, bevor sie die erste Etappe nach Viareggio in der Toskana unter die Räder nahmen. Im Rampenlicht steht die Marke Alfa Romeo, die mit elf Siegen bei der ursprünglich von 1927 bis 1957 als Straßenrennen durchgeführten Mille Miglia einen Rekord hält, der niemals gebrochen werden kann. Alfa Romeo schickt die Modelle 6C 1500 Super Sport (1928), 1900 Sport Spider (1954), 2000 Sportiva (1954) und 1900 Sport Sprint (1956) in den Wettbewerb. Zu den Besatzungen zählen Stellantis Chairman John Elkann und seine Frau Lavinia Borromeo. Alfa Romeo begleitet die Mille Miglia mit den neuen Hochleistungslimousinen Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm.

15 Juni 2021

Die zum 39. Mal durchgeführte Hommage an das laut Enzo Ferrari „schönsten Rennens der Welt“ führt die Teams über die traditionelle Strecke von Brescia nach Rom und zurück. Vier Klassiker aus der Sammlung von Alfa Romeo nehmen teil: ein Alfa Romeo 6C 1500 Super Sport von 1928, ein Alfa Romeo 1900 Sport Spider und ein Alfa Romeo 2000 Sportiva aus dem Baujahr 1954 sowie ein Alfa Romeo 1900 Super Sprint von 1956. Die Raritäten aus der Heritage Kollektion werden von prominenten Crews gefahren, darunter Stellantis Chairman John Elkann und seine Frau Lavinia Borromeo. Als Ehrengäste der Mille Miglia sind die neuen High-Performance-Limousinen Alfa Romeo Giulia GTA und GTAm zu sehen, die technisch und konzeptionell von der legendären, von Autodelta entwickelten Alfa Romeo Giulia GTA von 1965 inspiriert sind.

09 Juni 2021

Das Akronym „TC“ steht für „Turismo Competizione“. Es ist eng mit der Historie von Abarth verbunden: Das erste Auto, das diesen Namen trug, war der Fiat-Abarth 850 TC, der jetzt seinen 60. Geburtstag feiert. Dieses berühmte Kürzel steht seither für das Knowhow im Hause Abarth, speziell, wenn es darum geht, in Straßenautos Komfort für Alltag und Reise mit echtem Rennsport-Charakter zu kombinieren. Zu Recht heißen die neuen Versionen des Abarth 595 daher Turismo und Competizione – denn auch sie verbinden Stil und Leistung.

09 Juni 2021

Prestigeträchtiger Schönheitswettbewerb für Oldtimer findet vom 21. bis 23. Juni 2021 auf dem ältesten Golfplatz Italiens statt. Über 70 exklusive Klassiker bewerben sich um das Prädikat „So schön wie Rom“. Jury setzt sich aus prominenten Persönlichkeiten aus Kultur, Mode, Unterhaltung, Politik, Kommunikation und Geschäftswelt  zusammen. Stellantis Heritage unterstützt die Veranstaltung mit einer begleitenden Ausstellung des legendären Rennwagens Alfa Romeo 8C 2900 B Speciale Le Mans von 1938 und eines Prototypen des Coupés Alfa Romeo Tipo 33 Stradale von 1967. Auf dem Circolo di Golf Roma Acquasanta ebenfalls zu sehen ist die neue Hochleistungslimousine Alfa Romeo Giulia GTAm. Motor Village Rom bietet den Besuchern außerdem Probefahrten mit Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio an.

02 Juni 2021

Das jetzt eröffnete Museum der „Associazione per il Disegno Industriale“ im Herzen von Mailand beherbergt die unschätzbar wertvolle ständige Sammlung des „Compasso d'Oro“. Die 1954 ins Leben gerufene Auszeichnung gehört heute zu den ältesten und renommiertesten Designpreisen der Welt. Zu den bemerkenswertesten Ausstellungsstücken gehören zwei Exemplare des Fiat 500 – die Preisträger der Jahre 1959 und 2011.

28 Mai 2021

Originaler Grand-Prix-Rennwagen aus der Sammlung von Heritage war Stargast einer Zeremonie zu Ehren des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Alberto Ascari. Der Italiener gewann im März 1955 im Lancia D50 den Grand Prix im Parco del Valentino, einem ehemals herzoglichen Schlosspark am Rande der norditalienischen Start Turin.

27 Mai 2021

Das gemeinsame Projekt der Klassiker-Abteilung der Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth sowie Mopar® bietet Sammlern und Besitzern von ausgewählten Youngtimern eine Auswahl an Original-Ersatzteilen. Ende 2019 gestartetes Angebot der „Heritage Parts“ erneut erweitert, zusätzliche Produkte teilweise in limitierter Auflage.

19 Mai 2021

Leser des Fachmagazins küren zum wiederholten Mal historische und aktuelle Fahrzeuge von Alfa Romeo zu Siegern[1]. Alfa Romeo 1900C Super Sprint aus den 1950er Jahren gewinnt Kategorie „Klassischen Coupés“. Alfa Romeo Spider von 1966 ist Sieger unter den „Klassischen Cabriolets“. Die als „Bertone“ bekannte Alfa Romeo Giulia Sprint GT wird wie schon 2020 begehrtester „Volks-Sportwagen“. Neuer Alfa Romeo Tonale erobert Platz eins unter den aktuellen SUV/Geländewagen.

17 Mai 2021

Abarth 1000 SP – ein Name, der die Herzen der Fans der Marke mit dem Skorpion im Wappen noch heute höher schlagen lässt. Der leichte und leistungsstarke Spider wurde 1966 vom Mailänder Ingenieur Mario Colucci konstruiert und war auf den Rennstrecken in ganz Europa erfolgreich. Der Abarth 1000 Sport Prototipo wurde nur in begrenzter Stückzahl gebaut und trug maßgeblich zum Ruhm der Marke bei. Centro Stile Abarth entwickelte 2009 die Idee, das unverwechselbare Design des 1000 SP in einem aktuellen Fahrzeug neu zu interpretieren. Jetzt, genau 55 Jahre nach der Premiere des historischen Abarth 1000 SP, wird das Projekt neu aufgenommen und verfeinert. Das Resultat ist ein einzigartiges Konzeptfahrzeug mit kühnen Linien – eine Hommage an den legendären Vorgänger.

14 Mai 2021

Die Partnerschaft zwischen Alfa Romeo und der renommierten Oldtimer-Rallye wird fortgesetzt. Bei der von 1927 bis 1957 als Straßenrennen durchgeführten Mille Miglia feierte Alfa Romeo elf Siege – ein Rekord für die Ewigkeit. Vom 16. bis 19. Juni 2021 findet die Neuauflage des laut Enzo Ferrari „schönsten Rennens der Welt“ zum 39. Mal statt. Historische Route von Brescia über Rom zurück nach Brescia dieses Mal in entgegengesetzter Richtung. Einzigartige Alfa Romeo aus der historischen Sammlung der Marke am Start, betreut von der Heritage-Abteilung von Stellantis. Ehrengast der Mille Miglia ist die neue Alfa Romeo Giulia GTA, technisch und konzeptionell eine Hommage an die von Autodelta entwickelte Alfa Romeo Giulia „Gran Turismo Alleggerita“ von 1965. Alfa Romeo stellt der Mille-Miglia-Organisation darüber hinaus eine Flotte der aktuellen Modelle Giulia und Stelvio zur Verfügung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN