Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

04 Juli 2021

Der 64. Geburtstag des historischen Fiat 500 wird mit der ersten Premiere des neuen Fiat 500 in einem Land außerhalb Europas gefeiert – in Israel

Ein besonderer Jahrestag für den 1957 präsentierten Nuova Cinquecento: Die dritte Generation des ikonischen Automobils ist ab sofort auch außerhalb von Europa zu haben. An der Präsentation des vollelektrisch angetriebenen Fiat 500 in der israelischen Stadt Tel Aviv nahm Olivier François, CEO von Fiat und CMO von Stellantis, mit einer inspirierenden Videobotschaft vom Dach des früheren Fiat Werks Lingotto teil, das bald Standort des höchsten Hängenden Garten Europas sein wird. Der neue Fiat 500 ist das meistverkaufte Elektro-Stadtauto in zehn europäischen Ländern und gehört in weiteren sieben Ländern zu den Top-3 der Verkaufsstatistik.

Der 64. Geburtstag des historischen Fiat 500 wird mit der ersten Premiere des neuen Fiat 500 in einem Land außerhalb Europas gefeiert – in Israel

Ein besonderer Jahrestag für den 1957 präsentierten Nuova Cinquecento: Die dritte Generation des ikonischen Automobils ist ab sofort auch außerhalb von Europa zu haben. An der Präsentation des vollelektrisch angetriebenen Fiat 500 in der israelischen Stadt Tel Aviv nahm Olivier François, CEO von Fiat und CMO von Stellantis, mit einer inspirierenden Videobotschaft vom Dach des früheren Fiat Werks Lingotto teil, das bald Standort des höchsten Hängenden Garten Europas sein wird. Der neue Fiat 500 ist das meistverkaufte Elektro-Stadtauto in zehn europäischen Ländern und gehört in weiteren sieben Ländern zu den Top-3 der Verkaufsstatistik.

 

Frankfurt, im Juli 2021

Am 4. Juli 1957 präsentierte Fiat den Nuova Cinquecento. Längst wird jedes Jahr am 4. Juli der Geburtstag des historischen Fiat 500 mit einer besonderen Aktion gefeiert. Das tut die Ikone von Fiat auch jetzt wieder: Der neue, vollelektrisch angetriebene Fiat 500 erlebt an diesem Tag seine Premiere in Israel und macht damit seine ersten Schritte außerhalb Europas.

„Ich bin sehr stolz darauf, das Jubiläum unserer Ikone mit einem höchst bedeutsamen symbolischen Schritt zu feiern: Der neue Fiat 500 ist die dritte Generation unserer Ikone, die wir vor genau 64 Jahren in Turin, der Stadt, in der sie auch produziert wurde, präsentiert haben. Heute startet der neue Fiat 500 zum ersten Mal in einem Land außerhalb Europas, in Israel“, kommentierte Olivier François, CEO von Fiat und CMO von Stellantis. „Und wir hätten keinen besseren Ort wählen können, um die Gäste der Präsentation zu begrüßen. Ich befinde mich auf dem Dach des ehemaligen Fiat Werks Lingotto. Genau hier war früher die Teststrecke für den Fiat 500, der in den Stockwerken unter mir hergestellt wurde. Jetzt bildet Lingotto eine Brücke zwischen der Vergangenheit von Fiat und der Zukunft des neuen Fiat 500. Auf diesem Dach arbeiten wir an der Realisierung des größten Hängenden Gartens in Europa, der als ‚La Pista 500‘ bekannt werden soll. Wir schaffen einen Garten für Turin, eine grüne Lunge im Herzen der Stadt, die für alle zugänglich ist und den nachhaltigen Weg von Fiat repräsentiert. Dieser Garten steht für unsere Strategie: Etwas ist nur nachhaltig, wenn es nachhaltig für alle ist. Das ist die DNA von Fiat und das ist unsere Verpflichtung.“

La Pista 500, eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft
Olivier François' inspirierende Videobotschaft wurde auf dem Dach des Lingotto-Komplexes in Turin aufgenommen, einem symbolischen Ort, der die große Geschichte von Fiat und ihr berühmtestes Modell mit einer Vision für eine nachhaltigere Zukunft verbindet. In diesem Werk wurde der historische Fiat 500 gebaut. Das Dach bildete die Teststrecke mit zwei Geraden und zwei Steilkurven, auf der die hier gefertigten Fahrzeuge einer Probefahrt unterzogen wurden. Von hier aus machte sich der historische Fiat 500 gewissermaßen auf den Weg, die Welt zu erobern.

Das ehemalige Werk Lingotto wurde in den 1990er Jahren komplett umstrukturiert, eine der ersten Konversionen von Industriearchitektur weltweit. Auf dem Dach kommen Vergangenheit und Zukunft zusammen, hier entsteht der größte Hängende Garten Europas. Im Komplex, dessen für die Zeit innovative Struktur selbst den berühmten Architekten Le Corbusier in Erstaunen versetzte, befindet sich auch das neue Museum „Casa 500“. Eingebettet in die Kunstgalerie Pinacoteca Agnelli, zeigt das Museum rund um den Fiat 500 die Vergangenheit und die Zukunft, die Kultur und die Legende der Ikone, die als Botschafter des „Made in Italy“ in der ganzen Welt bekannt ist.

Der neue Fiat 500, ein Inbegriff von Umweltfreundlichkeit für die urbane Mobilität der Zukunft
Der in Turin entworfene, konstruierte und gefertigte neue Fiat 500 ist das erste vollelektrische Pkw-Modell in der Geschichte der Marke. Er wird zu 100 Prozent in Italien hergestellt.

Der neue Fiat 500 setzt Maßstäbe in den Bereichen Reichweite und Ladegeschwindigkeit. Mit einer Lithium-Ionen-Batterie mit 42 kWh Kapazität fährt er bis zu 320 Kilometer weit (WLTP-Zyklus). Angeschlossen an eine 85-kW-Schnellladestation, dauert es nur etwa fünf Minuten, um genug Energie für eine Fahrstrecke von 50 Kilometern aufzuladen. Innerhalb von ca. 35 Minuten ist die Batterie auf 80 Prozent geladen.[1]

Der Elektromotor der Fiat 500 Ausstattungsversionen Icon und La Prima leistet 87 kW (118 PS). Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h limitiert. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h vergehen 9,0 Sekunden, 50 km/h erreicht der neue Fiat 500 innerhalb von 3,1 Sekunden. Der Fiat 500 Action wird von einem Elektromotor mit 70 kW (95 PS) angetrieben. Er ermöglicht die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 9,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 135 km/h, die Reichweite bis zu 190 Kilometer (WLTP-Zyklus). Der neue Fiat 500 ist mit fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) ausgestattet, die Touren noch komfortabler und sicherer machen. Damit beherrscht der neue Fiat 500 das Assisted Driving auf Level 2.

Der neue Fiat 500 ist mit einem innovativen Infotainmentsystem ausgestattet, das über einen Touchscreen mit 10,25 Zoll (26 Zentimeter) Bildschirmdiagonale gesteuert wird. Das System ist auch unterwegs immer mit dem Internet verbunden. Es ermöglicht Updates Over-the-Air und kann in wenigen Sekunden mit zwei Smartphones gleichzeitig gekoppelt werden.

In Israel wird der neue Fiat 500 in fünf Ausstattungsvarianten angeboten. Die Palette reicht vom Basismodell Fiat 500 Action bis zum Fiat 500 3+1 mit der praktischen zusätzlichen Tür auf der Beifahrerseite.

Eine legendäre Geschichte, verwurzelt in der Vergangenheit, aber mit klaren Blick in die Zukunft
Fiat ließ sich vom historischen Nuova Cinquecento inspirieren, um sich die Zukunft des Fiat 500 vorzustellen und dem neuen Fiat 500 Leben einzuhauchen. Der Fiat 500 ist ein wertvolles Juwel in der Historie der Marke, das mit seinem Design, seinem Stil, seiner Bedeutung für seine jeweilige Zeit und seinem starken Charakter die Gewohnheiten vieler Autofahrer und die Geschichte des Automobils beeinflusst hat. Das galt bereits für die erste Generation, den Nuova Cinquecento, der in den 1960er Jahren vielen Menschen Mobilität und Freiheit bot, zu einem echten gesellschaftlichen Phänomen wurde und sich als Ikone etablierte. Die zweite Generation des Fiat 500, die 2007 auf den Markt kam, führte das Konzept von Coolness und Charme in das Segment der Stadtautos ein und wurde zu einem Musterbeispiel italienischer Mode und italienischen Stils in der ganzen Welt. Die zweite Generation des Fiat 500 ist noch heute ein sich ständig weiterentwickelndes Modell, das in den letzten 13 Jahren Künstler und Musiker inspiriert hat und mit mehr als 30 Sonderserien immer aktuell geblieben ist.

2020 stellte Fiat die dritte Generation vor. Der neue, vollelektrisch angetriebene Fiat 500 ist mit innovativer Technologie bereit, die nachhaltige urbane Mobilität zu revolutionieren. Der neue Fiat 500 erhielt bereits vor seiner offiziellen Markteinführung zehn internationale Auszeichnungen, darunter den Red Dot Award[2], den IF Design Award[3] und die Ernennung zum „Green Car“ bei den Automobile Awards[4]. Nachdem der neue Fiat 500 Europa erobert hat, landet er nun in Israel und macht seine ersten Schritte in Richtung Rest der Welt. 

 

Verbrauchs- und Emissionswerte
Fiat 500*
Stromverbrauch kombiniert: bis zu 14,7 – 14,9 kWh/100 km;
CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+

*Werte nach dem gesetzl. Messverfahren. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

 

 

Kontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@stellantis.com

 

 


[1] Werte beziehen sich auf die 42 kWh Batterie

[2] Quelle: www.red-dot.org

[3] Quelle: www.ifworlddesignguide.com

[4] Quelle: www.greencarjournal.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN