Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

16 Aug. 2021

Podiumsplatzierung: DS Techeetah beendet Formel E-Saison auf Rang drei der Teamwertung Spannung pur: Team und Piloten kämpfen bis zum Schluss um beide Titel Vorschau: Achte Saison beginnt am 28. Januar 2022 in Saudi-Arabien Rüsselsheim. Die erste offizielle ABB FIA Formel E-Weltmeisterschaft ist gestern in Berlin zu Ende gegangen. DS Techeetah gelang es, das Titelrennen gegen die renommierte Konkurrenz bis zum letzten Rennen offenzuhalten. Die am härtesten umkämpfte Saison in der Geschichte der noch jungen, rein elektrischen Motorsportserie stellte nach den beiden Doppeltiteln in den vergangenen Jahren eine große Herausforderung dar. Am Ende stand DS Techeetah auf der dritten Stufe des Team-Podiums, während António Félix da Costa und Jean-Éric Vergne in der Fahrerwertung die Plätze acht und zehn belegten.

12 Aug. 2021

Hart umkämpft: Siebte Formel E-Saison geht am Wochenende mit Doppellauf in Berlin zu Ende In Lauerstellung: DS Techeetah mit nur 17 Punkten Rückstand in der Teamwertung Im Favoritenkreis: António Félix da Costa und Jean-Éric Vergne kämpfen um Fahrertitel Rüsselsheim. Am kommenden Wochenende geht die siebte Saison der FIA Formel-E-Weltmeisterschaft mit einem Doppellauf in Berlin zu Ende. Vor den beiden abschließenden Rennen ist die Meisterschaft dabei härter umkämpft als je zuvor. Auf Rang vier in der Teamwertung ist DS Techeetah nur 17 Punkte von der Spitze entfernt. Auch in der Fahrerwertung zählen António Félix da Costa und Jean-Éric Vergne weiterhin zu den Favoriten.

26 Juli 2021

Vor dem Finale: DS Techeetah fährt mit Titelchancen nach Berlin Aufholjagden: Schwache Qualifyings erschweren Angriff auf die Punkte Vorfreude: Doppellauf in Berlin bringt am 14. und 15. August Titel-Entscheidungen Rüsselsheim. Die Formel E-Saison steht vor der Entscheidung: Vor dem letzten Rennwochenende in Berlin verspricht der Titelkampf Spannung pur. Mit dabei: DS Techeetah. Als Vierter der Teamwertung und mit António Félix da Costa als Fünfter der Einzelwertung sind mit einem Rückstand von 15, respektive 17 Punkten, noch alle Titelchancen gegeben.

12 Juli 2021

Starke Performance: DS Techeetah mit zwei Podestplätzen bei WM-Läufen in New York In Lauerstellung: Zweiter Platz in Fahrer- und Teamwertung Spannung pur: Doppelläufe in London und Berlin bringen die Titel-Entscheidungen Rüsselsheim. Zwei Rennen, zwei Podestplatzierungen am vergangenen Wochenende für DS Techeetah in New York: Nach einem hervorragenden zweiten Platz für Jean-Éric Vergne am Samstag freute sich das Team am Sonntag über einen starken dritten Rang von António Félix da Costa. Mit den gewonnenen Punkten bleibt DS Techeetah vor den letzten beiden Stationen in London und Berlin als Zweiter aussichtsreich positioniert in Fahrer- und Teamwertung.

21 Juni 2021

Punkte gesammelt: Zwei Top-Ten Platzierungen bei WM-Läufen in Mexiko Vorgerückt: DS Techeetah nun auf Platz zwei der Teamwertung Erschwerte Bedingungen: Regen und Fahrbahnbelag stellen Fahrer vor Herausforderungen Rüsselsheim. Das Formel E-Rennwochenende im mexikanischen Puebla stellte sowohl DS Techeetah als auch alle anderen Teams vor große Herausforderungen. Mit einem sechsten und einem achten Rang bei den beiden Rennen am Samstag und Sonntag sammelten die beiden DS Techeetah Piloten António Félix da Costa und Jean-Éric Vergne bei schwierigen Streckenverhältnissen wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Vor einigen Tausend Zuschauern machte DS Techeetah damit Boden gut und liegt nun als Zweiter der Teamwertung nur noch drei Punkte hinter dem Führenden.

10 Mai 2021

Gutes Pflaster: DS Techeetah siegt erneut im Fürstentum Unschlagbar: António Félix da Costa fährt von der Pole Position zum Sieg Starkes Teamergebnis: Jean-Éric Vergne komplettiert als Vierter das Topresultat Rüsselsheim. DS Techeetah hat sich in Monaco erneut zum Sieger gekrönt. Beim alle zwei Jahre stattfindenden e-Prix jubelte der amtierende Champion António Félix da Costa nach einem spektakulären Überholmanöver in der letzten Runde. Bereits bei der letzten Austragung 2019 hatte DS Techeetah das Renngeschehen bestimmt und Jean-Éric Vergne erstmals für das Team ganz oben auf dem Podest gestanden. Mit einem abermals couragierten Auftritt wurde Vergne am Ende Vierter und vervollständigte das starke Teamergebnis.

26 Apr. 2021

Spannender Rennverlauf: António Félix da Costa dominiert e-Prix am Samstag bis kurz vor Ziel Wichtige Punkte: DS Techeetah nach Valencia Wochenende auf Rang vier der Teamwertung Gute Performance: DS E-TENSE FE21 stellt Leistungsfähigkeit unter Beweis Rüsselsheim. Das dritte Rennwochenende der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2021 in Valencia startete mit einem chaotischen Rennen am Samstag, das von Regen und vielen Safety-Car-Phasen geprägt war. Auch der zweite Tag verlief nicht nach den Vorstellungen von DS Techeetah. Dennoch sammelte das Team wichtige Punkte und bleibt im Rennen um die Titelverteidigung vorne dabei. Der nächste e-Prix findet am 8. Mai in Monaco statt.

12 Apr. 2021

Perfektes Debüt: Jean-Éric Vergne siegt im ersten Rennen in Rom mit dem neuen DS E-TENSE FE21 Punkte satt: DS Techeetah nach Rom Wochenende auf Rang drei der Teamwertung Spannende Überholmanöver: Regenrennen waren geprägt von Zweikämpfen und Aufholjagden Rüsselsheim. Das zweite Rennwochenende der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2021 in Rom startete mit einem Paukenschlag für DS Techeetah. Jean-Éric Vergne fuhr im erstmals eingesetzten DS E-TENSE FE21 gleich den ersten Saisonsieg für das Team ein. Ein idealer Start, der die ambitionierten Ziele des Titelverteidigers untermauert. Dank weiterer wichtiger Punkte durch António Félix da Costa am Sonntag rückte DS Techeetah auf Rang drei in der Teamwertung der Formel E vor. Die nächsten Formel E-Rennen finden am 24. und 25. April im spanischen Valencia statt.

07 Apr. 2021

Erfolgversprechend: Komplett erneuerter Einsitzer DS E-TENSE FE21 vor erstem Renneinsatz Spannend: Premiere bei zweitem Rennwochenende in Rom am kommenden Samstag Emotional: Letztes Rennen für DS Performance Direktor Xavier Mestelan Pinon Live: SAT.1 überträgt beide Rennen am Samstag um 15:30 Uhr und am Sonntag um 12:30 Uhr Rüsselsheim. Nach einem emotionsreichen Saisonstart für DS Automobiles und seinen Partner Techeetah in Saudi-Arabien findet am 10. und 11. April der zweite e-Prix der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2021 in Rom statt. Dort wird DS Automobiles seinen neuen Einsitzer - den DS E-TENSE FE21 - vorstellen, der den Staffelstab vom amtierenden Champion DS E-TENSE FE20 übernehmen wird. Damit erhofft sich das Team gute Chancen auf den dritten Doppeltitel in Folge.

01 März 2021

Erfolgreich: António Félix da Costa mit erster Podiumsplatzierung in siebter Formel E-Saison Besonders: Erste Nachtrennen der Formel E-Geschichte liegen hinter DS Techeetah Vielversprechend: DS Techeetah wird wieder um die vorderen Plätze mitfahren Gebührend: Rennwagen DS E-Tense FE20 mit starker Performance in letztem Rennen Rüsselsheim. DS Techeetah und António Félix da Costa feierten beim zweiten Saisonrennen im saudi-arabischen Diriyah das erste Podium der Saison. Während das Auftaktrennen am Freitag nach einem schwierigen Qualifying noch enttäuschend für die DS Techeetah-Piloten endete, zeigten beide beim zweiten Nachtrennen eine starke Leistung und stellten die technische Klasse des DS E-Tense FE20 noch ein letztes Mal unter Beweis. Beim nächsten Rennen in Rom am 10. April wird das Nachfolgemodell sein Debut geben.

25 Feb. 2021

Vorfreude: Start der siebten Formel E-Saison am kommenden Wochenende in Saudi-Arabien Ambition: Doppelte Titelverteidigung als Ziel von DS Techeetah Premiere: Rein elektrische Motorsportserie erstmals offizielle Weltmeisterschaft Rüsselsheim. Die ersten beiden Läufe der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft finden am 26. und 27. Februar 2021 in Diriyah, Saudi-Arabien, statt. Die rein elektrische Motorsportserie wird erstmals offiziell als Weltmeisterschaft ausgetragen und dadurch nochmals aufgewertet. Der zweifache Titelverteidiger DS Automobiles und sein Partner Techeetah sind bereit, die Titel in der Fahrer- und Teamwertung zu verteidigen.

19 Feb. 2021

Neue Spitze: Thomas Chevaucher folgt auf Xavier Mestelan-Pinon bei DS Performance Erfolgsgeschichte: Doppelte Titelverteidigung als großes Ziel unter neuer Leitung Großes Know-how: Neue Generation (Gen3) des Formel E-Einsitzers weiterhin unter technischer Leitung von Chevaucher Rüsselsheim. Ab dem 15. April 2021 übernimmt Thomas Chevaucher die Aufgaben von Xavier Mestelan-Pinon an der Spitze von DS Performance. Hauptaufgabe wird es sein, DS Techeetah in der Formel E in Fahrer- und Teamwertung wieder ganz nach oben zu bringen und die beiden Titel zu verteidigen. Gleichzeitig behält Chevaucher die technische Leitung bei der Entwicklung der neuen Generation (Gen3) des Formel E-Einsitzers. Er wird an Jean-Marc Finot, Direktor von Stellantis Motorsport, berichten.

11 Feb. 2021

Dream-Team: DS Automobiles verlängert vorzeitig das eigene Engagement in der Formel E bis mindestens 2026* Rekordhalter: DS ist der einzige Konstrukteur mit mindestens einem Sieg pro Saison Innovationskraft: Neue Generation (Gen3) des Formel E-Einsitzers bereits in Planung Rüsselsheim. Die Pariser Premium-Marke DS Automobiles hat bekanntgegeben, das eigene Engagement in der rein elektrischen Motorsportserie Formel E bis 2026* zu verlängern. DS Automobiles ist der einzige Konstrukteur, der seit Beginn der Meisterschaft 2015 in jeder Saison mindestens einen e-Prix gewonnen hat. Nach den Erfolgen mit den ersten beiden Generationen des Einsitzers entwickelt der Pariser Automobilhersteller nun die dritte Generation seines Rennwagens. Dieser soll an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen. Die beiden Fahrer Jean-Éric Vergne und António Félix da Costa gewannen in den letzten beiden Saisons mit diesen Fahrzeugen alle Fahrer- und Teamtitel für DS Techeetah und stellten gleichzeitig einen Rekord an Rennsiegen und Pole-Positions seit der Einführung der zweiten Generation Rennwagen auf.

22 Dez. 2020

Insider-Wissen: Thomas Chevaucher, Technischer Leiter DS Performance, erklärt im Interview die Besonderheiten der elektrischen Rennserie vor Saisonstart Spirit of Avant-Garde: Formel E ist Markenbotschafter der Mobilitätswende und CO2-neutral Erfolgsfaktoren: Teamgeist, Erfahrung und Innovationskraft entscheidend für DS Siegesserie Wissenstransfer: Formel E sichert technologischen Fortschritt für elektrifizierte Serienfahrzeuge Rüsselsheim. Die Elektromobilität ist in Deutschland und in ganz Europa auf der Überholspur, insbesondere dank staatlicher Förderung, immer größerer Modellvielfalt und kontinuierlich verbesserter Eigenschaften der Elektro-Autos. Auch im Motorsport hat die E-Mobilität längst Einzug gehalten. Anfang 2021 startet die rein elektrische Rennserie in ihre siebte Saison – erstmals nun als offizielle Weltmeisterschaft. Im Interview gibt der technische Leiter von DS Performance Thomas Chevaucher exklusive Einblicke in die noch junge Rennserie, in der leise E-Rennwagen durch die Innenstädte der Weltmetropolen surren und Fans durch Online-Voting ihrem Lieblingsfahrer einen reellen Vorteil im Rennen verschaffen können.

03 Dez. 2020

Vielversprechend: DS TECHEETAH absolviert wichtigen Test in Valencia Realitätsnah: Strategie, Software und Material unter Rennbedingungen erprobt Vorfreude: Saisonbeginn der ABB FIA Formel E am 16. Januar 2021 in Santiago de Chile DS TECHEETAH hat vom 28. November bis zum 1. Dezember die offiziellen Testfahrten vor der siebten ABB FIA Formel E-Saison absolviert. Sie fanden auf der Rennstrecke Ricardo Torno im spanischen Valencia statt. Das Ergebnis ist vielversprechend. Sowohl die Piloten als auch das Team konnten ihre Strategie testen sowie Software und Material unter Rennbedingungen erproben. Im Gegensatz zu der für die Formel E typischen Streckenführung in Innenstädten ist der Kurs in Valencia eine klassische Rennstrecke. Daher ist es noch zu früh, die tatsächliche Form mit denen der anderen Teams zu vergleichen. Dennoch waren die Testfahrten eine wichtige Standortbestimmung für Ingenieure und Piloten.

25 Nov. 2020

Siegreiche Partnerschaft: DS Automobiles und TECHEETAH gehen gemeinsam in die siebte Formel E-Saison Würdigung: Elektrische Rennserie wird zum ersten Mal offiziell als Weltmeisterschaft ausgetragen Krisenerprobt: Team bestreitet erste Rennen mit dem Gewinnerauto der vergangenen Saison Team-Spirit: DS TECHEETAH startet mit großem Siegeswillen in die neue Saison

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN