Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

17 Sep. 2021

Stellantis NV hat heute bekanntgegeben, dass CEO Carlos Tavares die Entscheidung getroffen hat, zum Ende seiner zweiten Amtszeit im Jahr 2022 aus dem Board of Directors von Airbus zurückzutreten. Mit dieser persönlichen Entscheidung kann sich Carlos Tavares vollständig der Führung von Stellantis widmen, um das Unternehmen gemeinsam mit dem Führungsteam erfolgreich durch diese kritische Transformationsphase in der Automobilindustrie zu führen.

07 Sep. 2021

Christine Feuell, zuletzt Chief Commercial Officer bei Honeywell Safety and Productivity Solutions, wird am 13. September als CEO von Chrysler zu Stellantis wechseln und an Stellantis CEO Carlos Tavares berichten.

02 Sep. 2021

Stellantis N.V. hat den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung zur Übernahme der F1 Holdings Corp bekanntgegeben, der Muttergesellschaft der First Investors Financial Services Group („First Investors” oder das „Unternehmen”), einer führenden unabhängigen Autofinanzierungsgesellschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika, im Rahmen einer reinen Bargeldtransaktion für ca. 285 Millionen US-Dollar, vorbehaltlich von Anpassungen der Schlussbilanz und bestimmter ausstehender Optionen (die „Transaktion”), von einer Investorengruppe unter der Leitung von Gallatin Point Capital LLC („Gallatin Point”) und einschließlich verbundener Unternehmen von Jacobs Asset Management, LLC.

02 Sep. 2021

Die folgende Meldung von Stellantis wurde soeben veröffentlicht. Um eine direkte Information zu gewährleisten, finden Sie hier die englische Version. Die deutschsprachige Pressemitteilung wird im Laufe des Nachmittages auf der deutschen Presseseite von Stellantis veröffentlicht: https://media.stellantis.de. Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) (“Stellantis”) announced it has entered into a definitive agreement to acquire F1 Holdings Corp., parent company to First Investors Financial Services Group (“First Investors”, or the “Company”), a leading independent auto finance company in the United States of America, in an all cash transaction for approximately $285 million, subject to adjustments for closing balance sheet and certain outstanding options (the “Transaction”) from an investor group led by Gallatin Point Capital LLC (“Gallatin Point”) and including affiliates of Jacobs Asset Management, LLC.

03 Aug. 2021

Pro-Forma(1) Nettoumsatz von 75,3 Mrd. €, ein Plus von 46 % Pro-Forma(1) Angepasstes operatives Ergebnis(2) („AOI“) von 8,6 Mrd. € mit 11,4 % Marge; Rekordmarge von 16,1% in Nordamerika Starker Start der Umsetzung von Synergien mit ~1,3 Mrd. € an Netto-Cash-Synergien im ersten Halbjahr Pro Forma(1) Abflüsse beim Industrial Free Cashflow(3) von 1,2 Mrd. € spiegeln negative Auswirkungen auf das Working Capital aufgrund der Engpässe bei Halbleitern wider, die positive Netto-Synergien ausgleichen Starke verfügbare industrielle Liquidität von 51,4 Mrd. €

03 Aug. 2021

Die folgende Meldung von Stellantis wurde soeben veröffentlicht. Um eine direkte Information zu gewährleisten, finden Sie hier die englische Version. Die deutschsprachige Pressemitteilung wird im Laufe des Vormittages auf der deutschen Presseseite von Stellantis veröffentlicht: https://media.stellantis.de.

29 Juli 2021

Stellantis N.V. (Stellantis) hat angekündigt, dass die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021 am Dienstag, den 3. August 2021, veröffentlicht werden.

23 Juli 2021

Jubiläum im Thüringer Werk: Kurz vor Beginn der Werksferien lief jetzt der 100.000ste Opel Grandland „Made in Eisenach“ vom Band. Es handelte sich um ein Vorserienexemplar des neuen SUV-Modells. Der Newcomer bietet neben dem neuen Design der Marke mit dem Blitz auch viele innovative Technologien, eine hochmoderne Cockpit-Welt mit volldigitalem Pure Panel und ein hocheffizientes Antriebsportfolio. Auch elektrische Plug-in-Hybrid-Versionen gehören dazu.

20 Juli 2021

Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) wird die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021 am Dienstag, 3. August 2021 veröffentlichen.

13 Juli 2021

Mit Wirkung zum 1. September 2021 wird Uwe Hochgeschurtz, aktuell CEO Renault Deutschland, Österreich und Schweiz, neuer CEO von Opel. Er übernimmt zu einem Zeitpunkt, an dem die deutsche Traditionsmarke die internationale Expansion – auch nach China – und mit großer Geschwindigkeit die Elektrifizierung vorantreibt. Hochgeschurtz folgt auf Michael Lohscheller, der sich entschieden hat, eine andere Herausforderung außerhalb des Stellantis-Konzerns anzunehmen.

09 Juli 2021

Mit dem „Turin Geofencing Lab“ wird die Integration von elektrifizierten Fahrzeugen in das Management von Zonen mit beschränkter Zufahrt (Zona a Traffico Limitato, ZTL) in der norditalienischen Metropole getestet. Das Projekt wurde im Juni 2020 gemeinsam von FCA ITALY S.p.A., dem Technologie-Dienstleister 5T S.r.l. und dem Amt für Verkehr, Infrastruktur und Mobilität der Stadt Turin gestartet.

06 Juli 2021

Die Marken des Stellantis-Konzerns haben ihre starke Position in Deutschland im ersten Halbjahr weiter ausgebaut. Der kombinierte Pkw-Marktanteil von Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat/Abarth, Jeep, Maserati, Opel und Peugeot stieg nach vorläufigen Zahlen kräftig auf 14,0 Prozent – nach 12,9 Prozent vor einem Jahr. Damit bleibt Stellantis die klare Nummer zwei am deutschen Markt. Rechnet man die leichten Nutzfahrzeuge hinzu, kamen die Stellantis-Marken sogar auf einen Marktanteil von 14,8 Prozent.

05 Juli 2021

Stellantis-Vertriebsnetz nutzt SelliWay zur Digitalisierung seines Gebrauchtwagengeschäfts Erfolgreicher erster Einsatz in Belgien ebnet den Weg für den Rollout in Europa Positive Auswirkungen für Gebrauchtwagenkunden und -händler

22 Juni 2021

TotalEnergies und Stellantis geben die Verlängerung ihrer Partnerschaft für die nächsten fünf Jahre für die Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles bekannt. Zudem schlagen die beiden Konzerne mit der Erweiterung der Partnerschaft auf Opel und Vauxhall ein neues Kapitel auf.

19 Mai 2021

Die Vision von Stellantis ist es, ein nachhaltiges Vertriebsmodell aufzubauen, das sich auf ein leistungsfähiges, effizientes und optimiertes Stellantis Mehrmarken-Vertriebsnetz stützt. Die Geschäftspartner von Stellantis werden von einem noch umfangreicheren Angebot an Lösungen und Dienstleistungen profitieren. Sie haben die Möglichkeit, ihre eigenen Aktivitäten zusammen mit Stellantis weiterzuentwickeln und an der Spitze von Dienstleistern zur zukünftigen Mobilität zu stehen. Von der neuen Strategie profitieren Kunden, Vertriebsnetz und Stellantis gleichermaßen. Ökologische und regulatorische Änderungen wirken sich auf das Vertriebsmodell der Automobilindustrie aus und führen zu einer Elektrifizierung des Modellangebots der Marken. Neue Vertriebskanäle, darunter der Online-Handel, haben das Kauf- und Verbrauchsverhalten der Kunden verändert. Die für 2023 vorgesehene EU-Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) wird voraussichtlich zu weiteren Anpassungen der aktuellen Vertriebsverträge und -standards führen.

06 Mai 2021

Free2Move Lease bleibt in Deutschland auf Wachstumskurs Vertragsbestand trotz Corona-Pandemie 11 Prozent im Plus

05 Mai 2021

Nettoumsatz von 34,3 Mrd. EUR bzw. 37,0 Mrd. EUR auf Pro-Forma-Basis(1), +14% Konsolidierter Absatz von 1,477 Mio. Einheiten bzw. 1,567 Mio. Einheiten auf Pro-Forma-Basis(1), +11% Marktführerschaft(2) in Europa 30(3) mit einem um 1,5 Prozentpunkte auf 23,6% verbesserten Marktanteil sowie in Südamerika mit einem Anstieg des Marktanteils um 5,3 Prozentpunkte auf 22,2% Außerordentliche Ausschüttung an die Aktionäre in Höhe von 0,32 €/Aktie, die am 28. April ausgezahlt wurde

05 Mai 2021

Die folgende Meldung von Stellantis wurde soeben veröffentlicht. Um eine direkte Information zu gewährleisten, finden Sie hier die englische Version. Die deutschsprachige Pressemitteilung wird im Laufe des Vormittages auf der deutschen Presseseite von Stellantis veröffentlicht: https://media.stellantis.de.

04 Mai 2021

Stellantis, beteiligt durch die Tochtergesellschaft FCA Italy S.p.A., und Engie EPS haben heute das gemeinsame Joint Venture Free2Move eSolutions vorgestellt. Ziel des neu formierten Unternehmens ist es, durch das Angebot innovativer und maßgeschneiderter Lösungen für Privat- und Firmenkunden den Übergang zur Elektromobilität zu unterstützen und zu erleichtern.

04 Mai 2021

Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) („Stellantis“) bereitet in seinem Produktionswerk in Rüsselsheim am Main die Einführung einer zweiten Schicht vor. Dadurch werden noch in diesem Jahr rund 300 zusätzliche Stellen in der Fertig- und Endmontage entstehen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN