Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

26 Okt. 2021

Citroën-Modelle sind Hauptdarsteller in Wes Anderson‘s neuem Film „The French Dispatch“

Wes Andersons neuer Film „The French Dispatch“: Sammlung von Geschichten aus der letzten Ausgabe eines amerikanischen Magazins, die in einer fiktiven französischen Stadt im 20. Jahrhundert spielen Künstlerische Zusammenarbeit mit Citroën: Traction Avant und Typ H in den Hauptrollen Weitere Citroën-Modelle: Unterwegs in den Straßen der typisch französischen Stadt

Citroën-Modelle sind Hauptdarsteller in Wes Anderson‘s neuem Film „The French Dispatch“
  • Wes Andersons neuer Film „The French Dispatch“: Sammlung von Geschichten aus der letzten Ausgabe eines amerikanischen Magazins, die in einer fiktiven französischen Stadt im 20. Jahrhundert spielen
  • Künstlerische Zusammenarbeit mit Citroën: Traction Avant und Typ H in den Hauptrollen
  • Weitere Citroën-Modelle: Unterwegs in den Straßen der typisch französischen Stadt
     

„The French Dispatch“, der neue Film des Oscar-nominierten und visionären Regisseurs Wes Anderson, erweckt eine Sammlung von Geschichten aus der letzten Ausgabe der gleichnamigen amerikanischen Zeitschrift zum Leben. Die Handlung spielt im 20. Jahrhundert in der fiktiven französischen Stadt Ennui-sur-Blasé.

„Die visuelle Basis des Films, die Kostüme und die Kulissen beruhen auf Recherchen. Auch wenn es sich um eine Vermischung handelt und um eine Art erfundenes Zeug mit einem Fantasy-Element, so basiert doch alles auf fundierten Grundlagen", sagt Wes Anderson.

Die künstlerische Zusammenarbeit mit Citroën ist in dem Film deutlich erkennbar. Ein Besuch im Citroën Conservatoire vor Beginn der Dreharbeiten half bei der Auswahl der Modelle, die am besten in die Geschichten passen: der Traction Avant und der Typ H. Auch andere Citroën-Modelle sind in den Straßen der typisch französischen Stadt zu sehen, darunter der 2 CV, der Ami 6, die historische DS und der GS.
 

Animierte Verfolgungsjagd in einem Traction Avant

Nach dem Tod des Gründers und Chefredakteurs von „The French Dispatch“, einer weit verbreiteten amerikanischen Zeitschrift mit Sitz in der französischen Stadt Ennui-sur-Blasé, versammelt sich das Autorenteam, um seinen Nachruf zu verfassen. Die Erinnerungen an den beliebten Chef fließen in vier Geschichten ein, aus denen sich der Film zusammensetzt, darunter „Der private Speisesaal des Polizeipräsidenten“. Dieser Teil des Films ist angelehnt an die französischen Kriminalfilme der 30er, 40er und 50er Jahre. In einem entscheidenden Moment werden die realen Bilder durch eine Animation ersetzt, die an französische Comics und die Stadt Angoulême, die als Comic-Hauptstadt Frankreichs bekannt ist, erinnert. Die Verfolgungsjagd findet in einem symbolträchtigen Auto der damaligen Zeit statt: dem Traction Avant.
 

Citroën und das Kino

Alle historischen Citroën-Modelle hatten legendäre Auftritte in weltweiten Blockbustern. Ein berühmtes Beispiel ist der 2CV 007, eine eigens angefertigte Sonderedition, in „James Bond 007 – In tödlicher Mission“ (1981). Zudem ist die DS in „Zurück in die Zukunft Teil II“ (1989) und im Animationsfilm „Cars 2“ (2011) zu sehen, in dem „die Göttin“ und der 2CV wieder vereint sind und sich über der Seine küssen. In seinem Film „The Life Aquatic with Steve Zissou“ (2004) erinnert Wes Anderson gleich zweimal an die Marke: als die Crew von Professor Zissou Geiseln im Hotel Citroën rettet und als sie in einem gelben Méhari auf ihrer Insel umherfahren.
 

Kontakt:
Christopher Rux
Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Citroën Deutschland GmbH                                        
+49 151 628 14 296
christopher.rux@citroen.com

 

Searchlight Pictures and Indian Paintbrush present

an American Empirical Picture by Wes Anderson

Directed by

WES ANDERSON

Screenplay by

WES ANDERSON

Story by

WES ANDERSON & ROMAN COPPOLA & HUGO GUINNESS & JASON SCHWARTZMAN

Produced by

WES ANDERSON, STEVEN RALES, JEREMY DAWSON

With

BENICIO DEL TORO, FRANCES MCDORMAND, JEFFREY WRIGHT, ADRIEN BRODY, TILDA SWINTON, TIMOTHÉE CHALAMET, LÉA SEYDOUX, OWEN WILSON, MATHIEU AMALRIC, LYNA KHOUDRI, STEPHEN PARK, BILL MURRAY, LIEV SCHREIBER, ELISABETH MOSS, EDWARD NORTON, WILLEM DAFOE, LOIS SMITH, SAOIRSE RONAN, CHRISTOPH WALTZ, CÉCILE DE FRANCE, GUILLAUME GALLIENNE, JASON SCHWARTZMAN, TONY REVOLORI, RUPERT FRIEND, HENRY WINKLER, BOB BALABAN, HIPPOLYTE GIRARDOT, ANJELICA HUSTON

Music

ALEXANDRE DESPLAT

Director of Photography

ROBERT D. YEOMAN

Production designer

ADAM STOCKHAUSEN

Costume designer

MILENA CANONERO

IN CINEMAS ON 27 OCTOBER 2021

Running time: 1:47.30

Sonstige Inhalte

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN