Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

18 Nov. 2018

Beim Saisonfinale der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft in Australien fuhren Mads Østberg und Torstein Eriksen im Citroën C3 WRC auf den dritten Platz. Damit bauten die beiden Norweger auf den Sieg des Citroën Total World Rally Teams bei der Rallye Spanien auf und bestätigten die starke zweite Saisonhälfte der französischen Marke. Ihre Teamkollegen Craig Breen und Scott Martin belegten Platz sieben.

12 Nov. 2018

Hoch motiviert nach dem Sieg bei der Rallye Spanien tritt das Citroën Total Abu Dhabi WRT am kommenden Wochenende (16.–18. November) in Australien an. Beim Saisonfinale der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft steuern Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen die beiden Citroën C3 WRC. Beide Fahrer-Duos wollen die steigende Formkurve des Teams weiter fortsetzen.

29 Okt. 2018

Nach einem meisterlichen Reifenpoker am letzten Tag der Rallye Spanien feierten Sébastien Loeb und Beifahrer Daniel Elena im Citroën C3 WRC den 79. Sieg ihrer Rallye-WM-Karriere. Für Citroën war es der erste Saisonsieg in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft und der 99. Erfolg insgesamt. Damit blieb die französische Marke zum zweiten Mal in Folge in Spanien ungeschlagen. Craig Breen/Scott Martin fuhren auf Platz neun, Khalid Al Qassimi/Chris Patterson beendeten die Rallye im dritten Citroën C3 WRC auf dem 21. Platz.

22 Okt. 2018

Mit drei Teams tritt das Citroën Total Abu Dhabi WRT am kommenden Wochenende (25.–28. Oktober) in Spanien an. Sébastien Loeb/Daniel Elena, Craig Breen/Scott Martin und Khalid Al Qassimi/Chris Patterson erwartet in den drei Citroën C3 WRC beim vorletzten Lauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft eine Doppelte Herausforderung: Als einziger der 13 WM-Läufe wird die Rallye Spanien auf Asphalt und Schotter ausgetragen.

17 Okt. 2018

Das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team begrüßt Esapekka Lappi und Beifahrer Janne Ferm in seinen Reihen. Das finnische Duo wird ab 2019 in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft zusammen mit dem fünffachen Champion Sébastien Ogier und dessen Co-Piloten Julien Ingrassia die Speerspitze im Aufgebot der französischen Equipe bilden.

07 Okt. 2018

Die irisch-britische Fahrerpaarung Craig Breen und Scott Martin belegte in ihrem Citroën C3 WRC nach einer insgesamt starken Leistung beim Rallye-WM-Lauf in Großbritannien Platz vier. Die norwegischen Teamkollegen Mads Østberg/Torstein Eriksen fügten der Erfolgsbilanz des Teams Citroën Total Abu Dhabi WRT in der Rallye-WM einen weiteren Prüfungssieg hinzu und erkämpften Platz acht.

01 Okt. 2018

Mit den Piloten-Duos Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen reist das Citroën Total Abu Dhabi WRT am kommenden Wochenende (4.–7. Oktober) nach Wales. Beim vorletzten Saisonlauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft erwarten die beiden Citroën C3 WRC extrem rutschige und kaum vorhersehbare Bedingungen.

28 Sep. 2018

Das Citroën Total Abu Dhabi WRT hat den fünfmaligen Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier für die Saison 2019 verpflichtet. Das gemeinsame Ziel: um Siege und den WM-Titel zu kämpfen.

16 Sep. 2018

Bei seinem Debüt auf den herausfordernden Schotterpisten des türkischen Laufs zur Rallye-Weltmeisterschaft ließ der Citroën C3 WRC sein Potenzial immer wieder aufblitzen, am Ende musste Citroën Total Abu Dhabi WRT aber mit leeren Händen abreisen. Die zu Beginn führenden Craig Breen/Scott Martin mussten am zweiten Tag aufgeben. Mads Østberg/Torstein Eriksen erzielten ebenfalls mehrere starke Prüfungszeiten, technische Probleme warfen die Norweger aber in der Gesamtwertung zurück. So waren Khalid Al Qassimi/Chris Patterson als 15. der Gesamtwertung die bestplatzierte Crew eines Citroën C3 WRC beim zehnten WM-Lauf des Jahres.

10 Sep. 2018

Neuland für Citroën beim zehnten Lauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft (13.–16. September): Erstmals startet der Citroën C3 WRC bei der Rallye Türkei, in einem Land, in dem sein Vorgänger, der Citroën Xsara WRC den ersten WRC-Sieg der Marke auf Schotter feierte. Beim neunten Gastspiel der Rallye-Weltmeisterschaft in der Türkei setzt das Citroën Total Abu Dhabi WRT auf Craig Breen/Scott Martin, Mads Østberg/Torstein Eriksen und Khalid Al Qassimi/Chris Patterson.

19 Aug. 2018

Craig Breen und sein Beifahrer Scott Martin beendeten die Rallye deland auf dem siebten Rang für das Citroën Abu Dhabi World Rally Team und präsentierten sich im Citroën C3 WRC am zweiten und dritten Tag der Veranstaltung in guter Form. Ihre Teamkollegen Mads Østberg und Torstein Eriksen schieden auf der ersten Wertungsprüfung des Abschlusstages aus.

13 Aug. 2018

Beim neunten Lauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft kehrt das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team in dieser Woche (16.-19. August) nach vier Schotterrallyes zurück auf festen Belag. Auf den anspruchsvollen Wertungsprüfungen der Rallye deland wollen die Fahrer-Duos Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen an ihre Leistungen bei der Rallye Finnland anknüpfen.

23 Juli 2018

Mit dem achten Lauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft erwartet das Team Citroën Total Abu Dhabi in dieser Woche (26.–29. Juli) eine der schnellsten und spektakulärsten Veranstaltungen des Jahres. Drei weiterentwickelte Citroën C3 WRC stellen sich den Herausforderungen in Finnland. Pilotiert werden sie von den Fahrer-Duos Craig Breen/Scott Martin, Mads Østberg/Torstein Eriksen und Khalid Al Qassimi/Chris Patterson.

20 Juni 2018

Nach seinen guten Ergebnissen in Schweden, Portugal und Italien startet Mads Østberg auch bei fünf der noch verbleibenden sechs Läufe der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft für das Team Citroën Total Abu Dhabi WRT. Bereits bei der Rallye Finnland (26.–29. Juli) sitzt der Norweger wieder im Cockpit des zweiten Citroën C3 WRC. Lediglich bei der Rallye Spanien (25.–28. Oktober) übergibt er wie geplant das Steuer an Sébastien Loeb.

10 Juni 2018

Sardinien war eine Reise wert für das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team: Auf den für Mensch und Maschine anspruchsvollen Schotterpisten des italienischen Laufs zur Rallye-Weltmeisterschaft erkämpften Mads Østberg und Craig Breen die Plätze fünf und sechs.

04 Juni 2018

Halbzeit bei der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2018: Der siebte von insgesamt 13 WM-Läufen stellt das Team Citroën Total Abu Dhabi auf Sardinien (07.–10. Juni) mit seinen engen, harten Schotterpisten und den heißen Temperaturen vor große Herausforderungen. Doch die Fahrer-Duos Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen sind bereit und wollen mit ihren beiden Citroën C3 WRC auf der Mittelmeerinsel angreifen.

25 Mai 2018

Aufgrund der Vielzahl von Ausfällen, von denen einige sehr schwerwiegend waren und ernste Folgen für die Sicherheit der Crew hätten haben können, und vor dem Hintergrund eines nicht gerechtfertigten sportlichen Risikos, hat das Citroën Racing World Rally Team entschieden, die Teilnahme von Kris Meeke und Paul Nagle an der Rallye-Weltmeisterschaft 2018 zu beenden.

22 Mai 2018

Bei der herausfordernden Rallye Portugal belegte das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team durch Mads Østberg und Craig Breen zwei Ränge in den Punkten. Der dritte Fahrer eines Citroën C3 WRC, Kris Meeke, schied nach überzeugenden Leistungen unglücklich aus.

14 Mai 2018

Der WM-Lauf in Portugal (17.-20. Mai) ist der erste von drei europäischen Schotterrallyes in Folge. Vor allem die leidenschaftlichen Fans machen das sechste Kräftemessen der Saison zu einem Höhepunkt im Weltmeisterschaftskalender. Das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team setzt erneut drei Citroën C3 WRC ein. Die drei Fahrerpaarungen, die die Podestplätze anvisieren, sind: Kris Meeke/Paul Nagle, Craig Breen/Scott Martin und Mads Østberg/Torstein Eriksen.

30 Apr. 2018

Der Rallye Argentinien eilte der Ruf voraus, der härteste Lauf im 2018er-Kalender der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft zu sein. Und in der Tat erwiesen sich die schnellen und steinigen Schotterpisten in den Höhenlagen der Provinz Cordoba als echte Herausforderungen, denen auch das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team Tribut zollen musste. Kris Meeke fuhr im Citroën C3 WRC bis kurz vor Ende des zweiten Tages auf Podiumskurs, fiel aber durch einen Reifenschaden zurück und wurde am Ende Siebter. Teamkollege Craig Breen musste nach einem Unfall auf der zweiten Etappe aufgeben. Khalid Al Qassimi belegte bei seinem ersten Saisoneinsatz im Citroën C3 WRC Platz 14.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN