Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

25 Juni 2021

Vorhang auf zum dritten Akt der italienischen Formel 4 powered by Abarth in Vallelunga

Auf der Rennstrecke unweit von Rom fordern sich am kommenden Wochenende Bearman, Fornaroli und Tramnitz heraus. Lorenzo Patrese führt die Rangliste bei den Rookies an, aber fünf Fahrer trennen nur maximal elf Punkte voneinander. Am Freitag werden die gemeinsamen Tests, am Samstag die Trainings sowie das Qualifying und am Sonntag dann die drei Rennen stattfinden. 

Vorhang auf zum dritten Akt der italienischen Formel 4 powered by Abarth in Vallelunga

Auf der Rennstrecke unweit von Rom fordern sich am kommenden Wochenende Bearman, Fornaroli und Tramnitz heraus. Lorenzo Patrese führt die Rangliste bei den Rookies an, aber fünf Fahrer trennen nur maximal elf Punkte voneinander. Am Freitag werden die gemeinsamen Tests, am Samstag die Trainings sowie das Qualifying und am Sonntag dann die drei Rennen stattfinden.


Frankfurt, im Juni 2021


Auf dem Autodromo Vallelunga Piero Taruffi steht für die italienische Formel 4 powered by Abarth erneut  ein hochspannendes Wochenende an. Die legendäre, nördlich von Rom gelegenen Rennstrecke, ist der Ort, am dem sich das Führungstrio beim Kampf um den Titel diesmal misst. Die Protagonisten sind Oliver Bearman (GBR – Van Amersfoort Racing), der in Misano zwei Läufe gewann, Leonardo Fornaroli (ITA – Iron Lynx), der in Misano in einem Rennen siegte und zweimal auf dem Podium stand – und Tim Tramnitz (GER – US Racing), der nach seinem Double in Le Castellet pausierte, nun aber in die italienische Serie zurückkehrt. Natürlich will der Hamburger in Vallelunga die Führung zurückerobern. Aber es werden nicht nur diese drei Piloten sein, die um Siege und Podestplätze kämpfen: Sebastian Montoya (COL – Prema Powerteam) will seine hervorragende Leistung von Misano bestätigen. Und sein Teamkollege Kirill Smal (RUS – Prema Powerteam) ist bereit, nach einem Saisonstart voller Höhen und Tiefen, anzugreifen. Von Freitag, dem 25. Juni, bis Sonntag, den 27. Juni, wird es für die Piloten in den Tatuus-Monoposti allerdings besonders heiß hergehen, denn es ist mit sehr hohen Temperaturen zu rechnen. Das Wochenende wird zur besonderen Herausforderung für die jungen Talente, die das Optimale aus dem 118 kW (160 PS) starken 414TF T-Jet -Motoren aus dem Hause Abarth herausholen wollen: Denn neben der Hitze warten ein enger Zeitplan und viele Kilometer, die abgespult werden müssen, auf die jungen Motorsportler. Acht Stunden gemeinsamer Testfahrten eröffnen am Freitag, den 25. Juni, das römische Wochenende. Am Samstag, den 26. Juni, bestimmen zwei Freie Trainings und das Qualifying den Zeitplan. Die drei Läufe werden am Sonntag, den 27. Juni, um 9:00, 13:00 und 17:00 Uhr gestartet.

Nicht nur der Kampf um die Führung in der Gesamtwertung ist hochspannend, auch das Ranking bei den Rookies verspricht einen „heißen Tanz“: Hier führt Lorenzo Patrese (ITA – AKM Motorsport) mit 72 Punkten. Sein Vorsprung beträgt aber nur zwei Zähler auf Jonas Ried (GER – BWT Mücke Motorsport) und fünf auf Leonardo Bizzotto (ITA – BVM Racing). Im Schlagdistanz sind außerdem Kacper Sztuka (POL – AS Motorsport) und Maya Weug (NDL – Iron Lynx) – mit zehn beziehungsweise elf Punkten Rückstand.

Neben der Rückkehr des renommierten US-Racing-Teams von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar, dass Tim Tramnitz und Vlad Lomko an den Start schickt, werden auch wieder Söhne prominenter Rennfahrer antreten. Neben Lorenzo Patrese und Sebastian Montoya kämpft diesmal auch Charlie Wurz um Punkte. Der 16-jährige Österreicher ist der Sohn des früheren Formel-1-Piloten und zweimaligen Le-Mans-Siegers Alexander Wurz.

Der Stand in der italienischen Formel 4 powered by Abarth vor dem Wochenende von Vallelunga: 1. Oliver Bearman (GBR, Van Amersfoort Racing), 107 Punkte; 2. Leonardo Fornaroli (ITA, Iron Lynx), 80; 3. Tim Tramnitz (GER, US Racing), 68; 4. Kirill Smal (RUS, Prema Powerteam), 66; 5. Sebastian Montoya (COL, Prema Powerteam), 63.


Kontakt:
Anne Wollek
Tel: +49 69 66988-450
E-Mail: anne.wollek@fcagroup.com

Sonstige Inhalte

ALBEN

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN