Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

06 Juni 2005

Im Stile des Löwen: Deutliche Aufwertung für die 307-Palette von Peugeot und 307 CC HDi

In diesem Auto-Sommer erfährt der Peugeot 307 - nach dem 206 der große Stückzahlenbringer in der Palette der Löwenmarke und von 52 Fachjournalisten 2002 mit dem begehrten Titel »Auto des Jahres« ausgezeichnet - eine deutliche Aufwertung: Alle Karosserievarianten ziert eine neue Frontpartie mit markantem, großen Lufteinlass und einem in Chrom eingefassten Löwen-Logo. Die aktuelle Formensprache wirkt betont kraftvoll und greift gleichzeitig die unverkennbare Design-Linie von Peugeot auf. Im Stile des Löwen eben.

Im Stile des Löwen: Deutliche Aufwertung für die 307-Palette von Peugeot und 307 CC HDi

Seit 2001 unverändert auf dem Markt, war der 307 das erste Auto der Kompaktklasse mit serienmäßigem Dieselpartikelfilter. In der neuen 307-Modellgeneration, die unter dem Codenamen T6 entwickelt wurde, entsprechen nunmehr alle Motoren der Euro 4-Norm und sind die meisten Dieselmotorisierungen mit dem Russfilter im Auspuffstrang- wie bei Peugeot üblich - natürlich serienmäßig ausgerüstet. Und der neue 307 mit seiner Partikelfilter-bestückten Dieselpalette entspricht natürlich den heimischen Vorgaben, um dem Finanzminister auch noch die 300 Euro (inkl. sogar 360) Partikelfilterbonus abzuluchsen.

Zusätzlich bringt Peugeot in diesem Auto-Sommer auch noch das erste viersitzige 307 Coupé-Cabriolet mit Metall-Klappdach und Partikelfilter in Österreich auf den Markt: Verbaut wird hier der schon aus der Limousine und dem SW bekannte 2,0-l-HDi mit 100 kW (136 PS). Ebenfalls im Stile des Löwen.

Die neuen 307-Modelle werden ab September in den Schauräumen der heimischen Peugeot-Händlerpartner stehen. Die Preise sollen sehr konkurrenzfähig sein, so hört man aus Paris, und werden Mitte bis Ende Juni endgültig feststehen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN