Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

24 Aug. 2021

70 Jahre Kombis von PEUGEOT: Vom Familienkombi PEUGEOT 203 bis zum neuem PEUGEOT 308 SW

Vor einigen Wochen hat PEUGEOT den neuen PEUGEOT 308 SW vorgestellt, ein Modell mit einer ganz eigenen Silhouette. Es zeigt seinen eigenen ausdrucksstarken Stil, ein vornehmes Profil und ein raffiniertes Heck. Ein effizientes und modernes Fahrzeug mit allen von den Kundinnen und Kunden erwarteten Vorzügen im Segment der kompakten Kombis.

70 Jahre Kombis von PEUGEOT: Vom Familienkombi PEUGEOT 203 bis zum neuem PEUGEOT 308 SW

Großzügiger, leistungsfähiger, attraktiver - der Kombi von heute muss sich nicht verstecken. Zudem bleibt das erhalten, was das Segment schon immer ausgemacht hat: eine lange Silhouette und vor allem ein großes Ladevolumen.

PEUGEOT Kombi Historie

Der erste Kombi von PEUGEOT stammt aus dem Jahr 1949, als der PEUGEOT 203 Kombi eingeführt wurde. Damals steckte das Segment noch in den Kinderschuhen und niemand wusste, ob es wirklich einen Kundenstamm für diese Art von Auto geben würde. Aber die Löwenmarke war sicher, dass sie auf einem guten Weg war, so dass sie zwei Versionen ihres PEUGEOT 403 Kombi anbot: einen Familienkombi und eine einfachere Version für Gewerbetreibende.

Die positive Resonanz auf diese Modelle ermutigte PEUGEOT, das Angebot weiter auszubauen. Bereits 1956 brachte der Hersteller aus Sochaux den PEUGEOT 403 Kombi auf den Markt und bot ihn als Familienkombi und Version für Gewerbetreibende an. Er wurde 1962 durch den PEUGEOT 404 Kombi abgelöst, während der PEUGEOT 203 Kombi bis 1965 und bis zum Erscheinen des PEUGEOT 204 auf einen Nachfolger wartete.

Die Geschichte geht weiter und im Laufe der Zeit werden neue Kapitel aufgeschlagen: der Modelle PEUGEOT 304 und PEUGEOT 504 Kombi in den 1970ern, PEUGEOT 305, PEUGEOT 505 und PEUGEOT 405 Kombi in den 1980ern sowie der Modelle PEUGEOT 306 und PEUGEOT 406 SW in den 1990ern. Zu Beginn der 2000er Jahre hat PEUGEOT dieses Angebot um zwei besondere Modelle erweitert: dem PEUGEOT 206 SW, der für einen Kombi verhältnismäßig klein ist, und dem PEUGEOT 307 SW, der Elemente aus den Minivans wieder aufgreift.

Die Liste wird fortgeführt mit den SW-Versionen des ersten PEUGEOT 308 und des PEUGEOT 407 sowie dem PEUGEOT 508 der ersten und zweiten Generation.

Der neue PEUGEOT 308 SW: das nächste Kapitel

Seit Juli 2021 ist ein neuer PEUGEOT Kombi in Österreich bestellbar: der neue PEUGEOT 308 SW. Wie die Limousine, auf der er basiert, dürfte dieses Modell aus seinem Segment hervorstechen.

608 Liter Ladevolumen, bei umgeklappter Sitzbank bis zu 1.634 Liter: Im Kofferraum des PEUGEOT 308 SW ist viel Platz. Praktisch ist der neue PEUGEOT 308 SW auch mit seiner dreiteiligen Sitzbank (40/20/40), die sich direkt vom Kofferraum aus über seitliche Bedienelemente umklappen lässt.

Der Radstand des neuen PEUGEOT 308 SW ist im Vergleich zur Limousine um 55 mm verlängert worden. Das schafft nicht nur mehr Platz für die Passagiere auf der Rückbank, sondern verleiht dem Auto auch eine solidere Silhouette.

Ob Limousine oder SW Kombi, der neue PEUGEOT 308 verfügt über ein digitales 10-Zoll-HD-Digitalpanel (25,4 cm) und einen innovativen 10-Zoll-HD-Touchscreen (25,4 cm) mit dem neuen PEUGEOT i-Connect® Advanced. Vollständig konfigurierbare i-Toggles ersetzen die traditionellen physischen Bedienelemente. Das kompakte Lenkrad, ein weiterer integraler Bestandteil des PEUGEOT i-Cockpit®, rundet die Einheit zwischen Kombiinstrument und Touchscreen ab.

Die ersten Exemplare des neuen PEUGEOT 308 SW werden im ersten Quartal 2022 auf die Straße rollen. PEUGEOT bietet ab der Markteinführung unterschiedliche Motorisierungen an, darunter zwei Plug-In-Hybrid-Varianten (Elektro- und Benzinmotor) mit 133 kW / 180 PS und 165 kW / 225 PS Systemleistung.

Weitere Informationen zum neuen PEUGEOT 308 SW finden Interessierte unter: https://www.peugeot.at/unsere-modelle/neuer-308-sw.html

Links

PEUGEOT Presseseite: https://at-media.peugeot.com/

www.peugeot.at
http://media.peugeot-sport.com/
www.peugeotdesignlab.com
https://www.youtube.com/peugeot/
www.facebook.com/peugeotat

Kontakt

Christoph STUMMVOLL
Communication Stellantis Austria
Mobil: +43-(0)676 83 494 300
christoph.stummvoll@stellantis.com
Twitter: @chstummvoll

Über PEUGEOT

PEUGEOT liefert als High-End-Generalist und als ein führender Mobilitätsanbieter in allen Bereichen der Fortbewegung modernste Technologien und passende Lösungen für alle Anforderungen heutiger Lebensstile. Zu dem Vollsortiment der Löwenmarke gehören Pkw, leichte Nutzfahrzeuge, Reisemobile, Scooter und Dienstleistungen wie der Fahrzeugverleih PEUGEOTRENT oder die PEUGEOT Professional Center für gewerbliche Kunden. PEUGEOT hat sich zur Aufgabe gemacht, die Energiewende voranzutreiben: Als einer der Vorreiter im Bereich der Elektromobilität ist der Marktanteil der elektrifizierten Modelle von PEUGEOT im Jahr 2021 bereits größer als der der Verbrennervarianten. Bis Ende 2021 wird PEUGEOT 80 Prozent seiner Pkw-Modelle mit jeweils mindestens einer elektrifizierten Version anbieten. Bei den leichten Nutzfahrzeugen werden bis zum Jahr 2022 für die gesamte Modellpalette vollelektrische Varianten verfügbar sein. In 160 Ländern mit 10.000 Verkaufsstellen präsent, verkaufte die französische Marke im Jahr 2020 knapp 1,2 Millionen Fahrzeuge weltweit. Mit seiner markanten Designsprache und zukunftsweisender e-Mobilität steht PEUGEOT für eine erfolgreiche Symbiose aus Emotion und Umwelteffizienz.

Sonstige Inhalte

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN