Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter von Stellantis Communications und bleiben Sie über alle Neuheiten auf dem Laufenden

22 Okt. 2021

  • Das Werk wird eins von mehreren Batteriewerken in der Region sein, die für die Produktion von Stellantis-Elektrofahrzeugen vorgesehen sind
  • Die neue Batteriefabrik soll eine anfängliche jährliche Produktionskapazität von 23 Gigawattstunden haben, die auf bis zu 40 Gigawattstunden erhöht werden kann
  • Das Werk soll 2025 in Betrieb gehen

19 Okt. 2021

  • Ziel der Partnerschaft ist die Schaffung eines für alle Elektrofahrzeuge zugänglichen öffentlichen Ladenetzes in Europa mit exklusiven Konditionen für Stellantis-Kunden
  • Die beiden Unternehmen werden das vor allem aus Schnellladestationen bestehende Netz von 2021 bis 2025 gemeinsam entwickeln − an über 15.000 Standorten in Europa mit zwei Millionen Stellplätzen
  • Kunden, Eigentümer und Betreiber der ausgewählten Standorte werden aktiv einbezogen, um maßgeschneiderte Lösungen für jede Örtlichkeit und jeden Kundenkreis zu definieren

18 Okt. 2021

  • Neue Batteriefabrik mit einer jährlichen Produktionskapazität von 40 Gigawattstunden; Inbetriebnahme für das erste Quartal 2024 geplant
  • Wichtiger nächster Schritt auf dem Weg zur Elektrifizierung in Nordamerika

13 Okt. 2021

  • L3Pilot ist das europäische Leuchtturmprojekt für Forschung und Innovation, um die Tauglichkeit von Fahrfunktionen des autonomen Fahrens Stufe 3 auf öffentlichen Straßen zu testen.
  • Stellantis und seine Partner präsentieren die Ergebnisse und Herausforderungen auf einer Abschlusskonferenz, die heute und morgen in Hamburg in Verbindung mit dem ITS World Congress stattfindet.
  • Die Teilnahme an dem vierjährigen Projekt ist für die Sammlung und Validierung von Daten zum automatisierten Fahren unerlässlich, um umfangreiche Tests der technologischen SAE Level 3 Autonomiefunktionen durchführen zu können.
  • Für das Projekt wurden 16 Stellantis-Prototypen eingesetzt, um die Funktionen des autonomen Fahrens Stufe 3 als sichere und effiziente Mobilitätslösung auf öffentlichen Straßen zu testen und auszuwerten.

12 Okt. 2021

Die Stellantis Austria Importorganisationen organisieren das gesamte automobile Importgeschäft der Stellantis Gruppe in Österreich – bestehend aus der Citroën Österreich GmbH, der FCA Austria GmbH, der Opel Austria GmbH sowie der Peugeot Austria GmbH.

11 Okt. 2021

Stellantis N.V. (NYSE/MTA/Euronext Paris: STLA) („Stellantis“) hat heute bekanntgegeben, dass die Auslieferungs- und Umsatzzahlen des dritten Quartals 2021 am Donnerstag, 28. Oktober 2021, veröffentlicht werden.

21 Sep. 2021

Stellantis NV (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) (“Stellantis”) gibt bekannt, dass Mike Manley von seiner Rolle als Head of Americas bei Stellantis zurücktreten wird, um zum 1. November 2021 die Position des CEO bei AutoNation Inc., Amerikas größtem Automobilhandelsunternehmen mit Sitz in Florida, zu übernehmen. Mark Stewart (Chief Operating Officer, Nordamerika) und Antonio Filosa (Chief Operating Officer, Lateinamerika), die Mitglieder des Top Executive Teams mit Verantwortung für die Regionen Nordamerika und Lateinamerika sind, berichten künftig direkt an Chief Executive Officer Carlos Tavares.

03 Aug. 2021

Pro-Forma(1) Nettoumsatz von 75,3 Mrd. €, ein Plus von 46 % Pro-Forma(1) Angepasstes operatives Ergebnis(2) („AOI“) von 8,6 Mrd. € mit 11,4 % Marge; Rekordmarge von 16,1% in Nordamerika Starker Start der Umsetzung von Synergien mit ~1,3 Mrd. € an Netto-Cash-Synergien im ersten Halbjahr Pro Forma(1) Abflüsse beim Industrial Free Cashflow(3) von 1,2 Mrd. € spiegeln negative Auswirkungen auf das Working Capital aufgrund der Engpässe bei Halbleitern wider, die positive Netto-Synergien ausgleichen Starke verfügbare industrielle Liquidität von 51,4 Mrd. €

03 Aug. 2021

Die folgende Meldung von Stellantis wurde soeben veröffentlicht. Um eine direkte Information zu gewährleisten, finden Sie hier die englische Version. Die deutschsprachige Pressemitteilung wird im Laufe des Vormittages auf der österreichischen Presseseite von Stellantis veröffentlicht: https://media.stellantis.at/.

21 Juli 2021

Stellantis freut sich bekannt zu geben, dass Ned Curic, derzeit VP von Alexa Automotive, Amazon, am 30. August 2021 als Chief Technology Officer zu Stellantis stoßen wird. Als CTO von Stellantis wird er an CEO Carlos Tavares berichten und für alle IT-Ressourcen der Gruppe verantwortlich sein.

20 Juli 2021

Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) wird die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021 am Dienstag, 3. August 2021 veröffentlichen.

13 Juli 2021

Mit Wirkung zum 1. September 2021 wird Uwe Hochgeschurtz, aktuell CEO Renault Deutschland, Österreich und Schweiz, neuer CEO von Opel. Er übernimmt zu einem Zeitpunkt, an dem die deutsche Traditionsmarke die internationale Expansion – auch nach China – und mit großer Geschwindigkeit die Elektrifizierung vorantreibt. Hochgeschurtz folgt auf Michael Lohscheller, der sich entschieden hat, eine andere Herausforderung außerhalb des Stellantis-Konzerns anzunehmen.

12 Juli 2021

Stellantis erzielt in Österreich sehr gute Ergebnisse im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 to. Im ersten Halbjahr 2021 wurden von den Kundinnen und Kunden ihrer Marken Citroën, Fiat Professional, Opel und Peugeot insgesamt 8.892 leichte Nutzfahrzeuge erstmals zum Verkehr zugelassen. Dies bedeutet einen Marktanteil von 28,9% und somit die Markführerschaft in Österreich.

09 Juli 2021

Mit dem „Turin Geofencing Lab“ wird die Integration von elektrifizierten Fahrzeugen in das Management von Zonen mit beschränkter Zufahrt (Zona a Traffico Limitato, ZTL) in der norditalienischen Metropole getestet. Das Projekt wurde im Juni 2020 gemeinsam von FCA ITALY S.p.A., dem Technologie-Dienstleister 5T S.r.l. und dem Amt für Verkehr, Infrastruktur und Mobilität der Stadt Turin gestartet.

08 Juli 2021

Geplant sind Investitionen von über 30 Mrd. € bis 2025 in Elektrifizierung und Software, unter Beibehaltung der Spitzenposition in der Automobileffizienz, mit einer Investitionseffizienz von 30 Prozent über dem Branchendurchschnitt Bis 2030 sollen über 70 Prozent des Absatzes in Europa und mehr als 40 Prozent in den USA auf emissionsarme Fahrzeuge (LEVs) entfallen Alle 14 Marken haben sich verpflichtet, die besten voll elektrifizierten Lösungen ihrer Klasse anzubieten Bereitstellung von Elektrofahrzeugen (BEVs), die die Anforderungen der Kunden erfüllen, mit Reichweiten von 500-800 km/300-500 Meilen und einer Best-of-Class-Schnellladefähigkeit von 32 km/20 Meilen pro Minute Vier flexible auf BEVs ausgelegte Plattformen, eine skalierbare Familie von drei elektrischen Antriebsmodulen und standardisierte Batterie-Packs, die alle Marken und Segmente abdecken Auf lange Lebensdauer ausgelegte Plattformen dank Soft- und Hardware-Upgrades Globale Beschaffungsstrategie für EV-Batterien von mehr als 260 GWh bis 2030, unterstützt durch fünf „Gigafactories" in Europa und Nordamerika Geplant sind zwei Batterietypen: eine Option mit hoher Energiedichte und eine kobaltfreie Nickel-Alternative bis 2024 Einführung der Festkörperbatterie-Technologie im Jahr 2026 geplant

08 Juli 2021

Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) wird heute um 14.30 Uhr den Tag der Elektrifizierung („EV Day 2021“) veranstalten. Chief Executive Officer Carlos Tavares wird dabei die umfassende Elektrifizierungsstrategie von Stellantis vorstellen.

06 Juli 2021

Ellesmere Port wird erster Produktionsstandort von Stellantis für ausschließlich batterieelektrische Nutzfahrzeuge und Pkw-Modelle von Vauxhall, Opel, Peugeot und Citroën Verbesserung der industriellen Leistung durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, der Gewerkschaft Unite und vor allem der Belegschaft Stellantis-Investition in Höhe von 100 Millionen Pfund, die von der britischen Regierung unterstützt wird, um eine vollelektrische Zukunft für das Werk zu sichern Werk in Ellesmere Port soll bis Mitte des Jahrzehnts klimaneutral werden Ellesmere Port unterstützt die führende Position von Stellantis Europe bei leichten Nutzfahrzeugen Vauxhall setzt seine seit 1903 bestehende Tradition der Fahrzeugherstellung in Großbritannien fort

05 Juli 2021

Stellantis-Vertriebsnetz nutzt SelliWay zur Digitalisierung seines Gebrauchtwagengeschäfts Erfolgreicher erster Einsatz in Belgien ebnet den Weg für den Rollout in Europa Positive Auswirkungen für Gebrauchtwagenkunden und -händler

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

JETZT ABONNIEREN